1. Pokémon Center eröffnet in Amerika

Nov 08, 2001 | Lesezeit: 2 Min.
Vielleicht habt ihr es schon gehört (von Fan-Sites, bzw. offizieller Page): Das erste 1. Pokémon Center außerhalb Japans eröffnet seine Pforten erstmals in Amerika. Starttermin ist der 16. November. Was wird alles geboten? Da Nintendo wie üblich schweigt, haben wir einmal für euch nachgeforscht, was solche Centers zu bieten haben. Hier ein kleiner Einblick in ein Center aus Japan: Erstmals, ist es ein reiner Kaufsaloon. Ihr findet neben den verschiedenen Pokémon-Games auch ein Sammelkarten-Museum mit den raresten Karten, die es überhaupt gibt. Natürlich kann man sich dort auch die Booster-Paks kaufen. Weiteres wird ein Pokémon-Magazin dort angeboten, was man erst nach einer Anmeldung (gratis) Monat für Monat nach Hause geschickt bekommt. Was sonst noch an Fan-Artikeln anfällt, sind die üblichen Plüsch- und Plastikspielzeuge. Hört sich doch nett an, oder? Aber was macht nun wirklich den Clou an den Centers aus? Erstmals, ihr könnt euch dort exklusive Waren kaufen (GameBoy Advance mit verschiedenen Pokémon-Motivien und Farben). Weiteres lauft den ganzen Tag lang dort die Anime auf einem Videorekorder. Zum Abschluss ist es ein bekannter Treffpunkt, wo man mit fremden Menschen gegeneinander am GameBoy spielen kann. Wir wissen (noch) nicht, ob sich die oben beschriebenen Angaben auch für das US-Center gelten, aber schön wär`s ja. Nintendo America rückt wahrscheinlich erst am 16. November mit mehr Infos raus. Quelle: www.pokemoncenter.com

Kommentar(e)