Anime-Kurzfilm "Tomorrow's Leaves" verfügbar

Mb | Jul 23, 2021 | Lesezeit: 2 Min.
Pünktlich zu den Olympischen Spielen 2020 in Tokio (wie berichteten bereits) hat das Internationale Olympische Komitee Tomorrow's Leaves veröffentlicht, einen Anime-Kurzfilm, der von der diesjährigen Eröffnungsfeier inspiriert wurde. Studio Ponoc, das Studio, das von mehreren ehemaligen Studio Ghibli-Animatoren gegründet wurde, steckt hinter dem Film.



Das Internationale Olympische Komitee beschreibt den Kurzfilm wie folgt:

Die jährliche Ankunft des Botschaftsblattes gibt Anlass zur Besorgnis - irgendetwas ist unbestreitbar falsch.

Seine normalerweise leuchtenden und dauerhaften Farben verblassen schnell, und es verwelkt und zerbröckelt plötzlich.

Fünf Abgesandte aus fünf verschiedenen Ländern werden entsandt, um herauszufinden, was passiert ist.

Die Abgesandten reisen in ein fernes Land, leise geführt von kleinen Geistern. Jeder Abgesandte hat seine eigenen Stärken und Schwächen. Sie konkurrieren und unterstützen sich gegenseitig, während sie sich ihrem Ziel nähern und dabei tückisches Terrain und schwierige Bedingungen meistern müssen. Durch sportliche Herausforderungen und die verbindende Kraft des Sports entdecken sie die positiven Grundwerte, die mit einem spielerischen Wettbewerb einhergehen.

Gemeinsam nähern sich die Gesandten der Quelle des Nachrichtenblattes.

Können sie einer gefährdeten Zukunft wieder Leben einhauchen?

Kommentar(e)