EMA zieht es nach Köln

Dec 13, 2002 | Lesezeit: 4 Min.
Hierzu folgt folgende Nachricht aus dem EMA Manga Forum: ----------- Egmont bündelt Buchaktivitäten Comic-Alben und Manga erscheinen in Zukunft bei Egmont vgs verlagsgesellschaft in Köln Berlin, 13. Dezember 2002 Zur weiteren Steigerung von Effizienz und Verbesserung von Synergieeffekten im Buchgeschäft der deutschen Egmont Holding, werden folgende Maßnahmen umgesetzt: Mit Wirkung vom 1. Januar 2003 werden die bisher eigenständigen Geschäftsbereiche Alben & Teenpublikationen (ATP) und Egmont Manga und Anime (EMA) wieder in einen gemeinsamen Bereich zusammengeführt. Die Leitung übernimmt Georg F.W. Tempel (43), bisher Verlagsleiter von Egmont Manga & Anime, der als Prokurist in das Geschäftsleitungsteam von Dr. Bernward Malaka (40) und Michael Schweins (49) zur Egmont vgs verlagsgesellschaft wechseln wird. Der neue Comic-Bereich wird mit Egmont vgs in Köln fusioniert und auch körperlich nach Köln übersiedeln. Egmont vgs übernimmt alle buchnahen Funktionen wie Produktion, Rights Management und Verwaltung. Der Umzug wird bis März/April 2003 durchgeführt sein. Der Bereich Buchvertrieb bei Egmont Ehapa am Standort Berlin wird stillgelegt, die Vertriebsaufgaben werden vom Vertriebs-Team der Egmont vgs verlagsgesellschaft wahrgenommen. Marketing und Vertrieb der Pressegrosso-Ausgaben von ATP und EMA, wie z.B. Asterix, Lucky Luke oder Manga/Anime-Magazine verbleiben in Berlin. Die eingeführten Markennamen Ehapa, Ehapa Comic Collection, Feest Comics und Egmont Manga & Anime bleiben unverändert Michael Walz (47), bisher Verlagsleiter Alben & Teen-Publikationen, wird mit dem Wirksamwerden der neuen Strukturen für die deutsche Egmont Holding in Berlin schwerpunktmäßig für wichtige Lizenzkooperationen wie bspw. Asterix verantwortlich zeichnen sowie alle aus dem neuen Urheberrecht sich ergebende Fragen bearbeiten. Er berichtet in dieser Funktion direkt an Frank Knau, Geschäftsführer der Egmont Holding GmbH. Ute Plassmann (33), Vertriebsleiterin ATP und EMA begleitet den Übergang nach Köln aktiv. Nach Abschluss der Vertriebsübernahme durch Egmont vgs verlagsgesellschaft wird sie das Unternehmen in beiderseitigem Einvernehmen verlassen und sich neuen Aufgaben zuwenden. Christina Walz (41), Marketingleitung und PR bei ATP wird für eine verantwortliche Position im Marketing innerhalb der neuen Struktur der Comic-Buchverlage nicht zur Verfügung stehen und wird das Unternehmen in beiderseitigem Einvernehmen verlassen. Für weitere sieben betroffene Mitarbeiter konnte ein großzügiger Sozialplan abgeschlossen werden. Egmont Ehapa Verlag und Egmont vgs verlagsgesellschaft erwarten aus dieser Fusion spürbare wirtschaftliche Vorteile für beide Verlage, vor allem für das gemeinsame Buchgeschäft. Eine gut eingeführte Vertriebsmannschaft, für das Buchgeschäft spezialisierte interne Abläufe und eine gewachsene Buchkultur sind ein optimales Umfeld für gesundes Wachstum des Comic-Bereiches von Egmont. Die "vgs verlagsgesellschaft" wurde 1970 als "Verlagsgesellschaft Schulfernsehen" gegründet. Heute spiegelt das weit gefächerte Verlagsprogramm den Facettenreichtum der gesamten Fernsehlandschaft wider und der Verlag ist Marktführer für TV-Bücher im deutschsprachigen Raum. Der 1951 gegründete Egmont Ehapa Verlag begann 1989 mit dem Ausbau seiner Comic-Buch-Aktivitäten. In kürzester Zeit gewann Ehapa mit seinen Programmen Ehapa Comic Collection, Feest Comics und Egmont Manga & Anime einen erheblichen Marktanteil im Buchhandel. Mit seinen Comic- Kinder- und Preschool-Magazinen ist Egmont Ehapa heute im Zeitschriftenhandel unangefochtener Marktführer im Bereich Kinderunterhaltung. Die Egmont Holding GmbH und der Egmont Ehapa Verlag GmbH wird an seinem Standort Berlin bleiben. -----------

Kommentar(e)