Mb | Dez 15, 2022 | Lesezeit: 2 Min.
Am vergangenen Montag wurden die Nominierungen für die Golden Globes 2023 bekannt gegeben. In der Kategorie Bester Animationsfilm finden wir mit Inu-Oh einen Anime-Film. Der neueste Spielfilm von Masaaki Yuasa und Science SARU konkurriert mit Pinocchio von Guillermo del Toro, Marcel the Shell with Shoes On von Dean Fleischer-Camp, Puss in Boots: The Last Wish von DreamWorks Animation und Turning Red von Pixar um den Preis.

Inu-Oh wird mit einzigartigen körperlichen Merkmalen geboren. Die entsetzten Erwachsenen bedecken daraufhin jeden Zentimeter seines Körpers mit Kleidung, einschließlich einer Maske für sein Gesicht. Eines Tages trifft er einen Jungen namens Tomona, einen blinden Biwa-Musiker. Während Tomona ein zartes Lied über das Schicksal spielt, entdeckt Inu-Oh eine unglaubliche Fähigkeit zu tanzen.

Inu-Oh und Tomona werden Geschäftspartner und unzertrennliche Freunde, die ihre kreative Begabung nutzen, um am Rande der Gesellschaft zu überleben, während ein Song nach dem anderen ihre Bekanntheit steigert und sie zum Star macht.
Kommentar(e)
Suche
Profil
Gast
Style