Mb | Sep 6, 2023 | Lesezeit: 2 Min.
In einer Ankündigung vom Dienstag gab Netflix bekannt, dass die Live-Action-Adaption von Eiichiro Odas kultigem Manga "One Piece" an die Spitze der weltweiten englischsprachigen TV-Rangliste geklettert ist. In der ersten Woche vom 28. August bis zum 3. September erreichte die Serie beeindruckende 18,5 Millionen Zuschauer und 140,1 Millionen Sehstunden mit einer durchschnittlichen Laufzeit von 7 Stunden und 34 Minuten pro Zuschauer.

Die Live-Action-Version schaffte es in 93 Ländern in die Top-10-Listen und belegte in 84 von ihnen den ersten Platz. Damit hat die Serie den Rekord gebrochen, der zuvor von Staffel 1 des Addams-Family-Spinoffs Wednesday und Staffel 4 des äußerst beliebten Stranger Things aufgestellt wurde, die beide am ersten Wochenende ihrer jeweiligen Veröffentlichung in 83 Ländern auf Platz eins standen.

Die Serie erhielt außerdem einen positiven Konsenswert von 83 % auf der Grundlage von 40 Kritikerbewertungen und einen Publikumswert von 96 % auf der Grundlage von über 10.000 Bewertungen auf dem Bewertungsportal Rotten Tomatoes.

Die weitere Performance in den kommenden Wochen wird dann wahrscheinlich über eine mögliche zweite Staffel entscheiden.
Kommentar(e)
Gast