Mb | Jan 4, 2024 | Lesezeit: 3 Min.
Die Eröffnungsepisode von Overlord Staffel 2 mit dem Titel "The Dawn of Despair" dient als umfassende Wiedereinführung in die weitläufige Welt von Overlord und bereitet die Bühne für neue Entwicklungen und Konflikte.

Die Episode beginnt mit einer ausführlichen Exposition, in der verschiedene Fraktionen und Charaktere vorgestellt werden, von denen einige bereits bekannt und andere neu sind. Dieser Abschnitt ist zwar dicht an Informationen, aber er stellt die weit verbreitete Anerkennung von Ainz Ooal Gown in den verschiedenen Reichen effektiv dar und unterstreicht die Auswirkungen von Momongas Handlungen.

Die Erzählung wechselt dann zu Momonga, der in seiner Momon-Persönlichkeit mühelos eine Riesenechse an der Seite von Hamasuke und mit Nabe an seiner Seite besiegt. Diese Begegnung ist zwar nicht sonderlich herausfordernd, dient aber als Aufwärmübung und führt den Zuschauer wieder an die Kampfdynamik der Serie heran.

Zurück in der Gruft von Nazarick trifft Momonga wieder auf Albedo, die seine Rückkehr sehnsüchtig erwartet. Trotz ihrer zärtlichen Annäherungsversuche wahrt Momonga, der die NSCs eher als seine Schützlinge denn als romantisches Interesse betrachtet, eine gewisse Distanz, was zu einigen heiteren Momenten führt.

In einer Strategiesitzung besprechen Momonga und Albedo die verschiedenen Initiativen der Wächter, darunter den Bau eines Lockvogels für Nazarick und die laufenden Ermittlungen zu Shalltears Gedankenkontrolle. Der Fokus auf Shalltears anhaltende Schuld deutet auf mögliche Handlungsstränge hin, wobei Momonga eine Form der Bestrafung in Erwägung zieht, um ihre Last zu lindern.

Cocytus wird mit der Führung von Nazaricks erstem Krieg beauftragt, obwohl genaue Details über den Feind und den Ort nicht bekannt gegeben werden. In dieser Folge wird auch ein streng aussehender sprechender Pinguin eingeführt, der das Nazarick-Ensemble um ein faszinierendes Element bereichert.

Die Episode endet mit einem Wechsel in die Domäne der Echsenmenschen, wo Zaryusu, ein angesehener Krieger, an einem bahnbrechenden Fischzuchtprojekt arbeitet. Die Ruhe wird jäh durch unheilvolle dunkle Wolken und einen finsteren Herold unterbrochen, der eine Todeserklärung des "Great One" verkündet, die den Echsenmenschen unmittelbare Gefahr signalisiert.
Kommentar(e)
Gast