Pokemon Skandal in Kanada - Manager fliegen auf!

In Kanada gab <b>Grand Toys International Inc.</b> 1999 die Pressemeldung heraus, dass sie die Exklusivrechte an Pokemonartikeln in Kanada hätten. Als Folge schoss der Börsenkurs in die Höhe. Als am 25. August 99 der Kurs seinen höchsten Stand von US$30.25 erreichte, kam Tag darauf die Meldung, dass die Lizenzen doch nicht exklusiv seien. Von da an fiel der Wert ins Bodenlose zum Stand von heute knapp 41 Cents (rund ne Mark). Die Manager hatten in der Zeit davor mit Verkäufen und Wertpapierhandel Millionen geschäffelt! Nun wurden sie vom Gericht wegen einer Klage seitens Anleger und Investoren zu einer Zahlung von knapp 2 Millionen Dollar verpflichtet. Dennoch sieht die Firma die Schuld nicht bei sich. <font color="000080" size="1">[Quelle: <a href="http://www.animenewsnetwork.com/article.php?id=875" target="_blank">ANN</a>]
Sep 02, 2001

Kommentar(e)