ProSieben MAXX zeigt "Astra Lost in Space"

ProSieben MAXX zeigt "Astra Lost in Space"
Bild: Shinohara Kenta/Shueisha, ASTRA LOST IN SPACE COMMITTEE
Mb | Oct 06, 2021 | Lesezeit: 2 Min.
Wie ProSieben MAXX gestern auf Facebook bekannt gab, wird der TV-Anime "Astra - Lost in Space" ab dem 4. November 2021 jeden Freitag ab ca. 22:00 Uhr in der Anime Night gezeigt.

Masaomi Andō führte bei dem Anime von Studio Lerche die Regie. Norimitsu Kaihō war für die Drehbücher der Serie verantwortlich. Keiko Kurosawa entwickelte die Charaktere und fungierte als leitende Animationsregisseurin. Masaru Yokoyama und Nobuaki Nobusawa komponierten die Musik.



ProSieben Max beschreibt die Serie wie folgt:

Stellt euch vor, ihr seid das erste Mal auf einem anderen Planeten … und treibt plötzlich im All, nur Dunkelheit und ferne Sterne im Visier eures Helms. Kanata und sieben weiteren Teenagern passiert genau das bei einem Ausflug. Dem sicheren Tod entgehen sie nur, weil die Raumverzerrung – oder was das auch war – sie in der Nähe eines alten, durch die Leere treibenden Raumschiffs ausgespuckt hat. Mit knapper Not schaffen sie es an Bord und setzen die Lebenserhaltung in Betrieb. Luft und Wärme haben sie nun immerhin, aber kaum Vorräte.

Die “Astra”, so nennen sie ihr Schiff, setzt also keinen Kurs nach Hause, sondern einen im Zickzack zum nächsten Planeten, auf dem es möglicherweise (essbares) Leben gibt und von dort zum nächsten und zum nächsten immer auf der Suche nach Futter und anderen nützlichen Dingen. Und immer wieder bedroht von der merkwürdigen Raumverzerrung! Kann es sein, dass das alles kein Zufall war und dass sich ein Saboteur in ihren Reihen befindet, der dafür sorgen soll, dass sie für immer im All verschwinden?

Kommentar(e)