Rumiko Takahashi Wochenplan (Update)

Rumiko Takahashi Wochenplan (Update)
Bild: RumikoTakahashi / Shogakukan
Mb | Jun 03, 2021 | Lesezeit: 3 Min.
Kürzlich haben wir einen Blick auf den Arbeitsplan von Rumiko Takahashi geworfen, der Schöpferin von so Mangas wie Inuyasha, Urusei Yatsura und Ranma 1/2. Die scheinbar unermüdliche Künstlerin sagte, dass sie, wenn sie ein neues Kapitel zeichnet, normalerweise zwei Nächte hintereinander durcharbeitet und erst um 9 Uhr morgens mit der Arbeit fertig ist.

Das bedeutet jedoch nicht, dass Sie die anderen vier Tage der Woche frei hat, da Takahashi sowohl die Künstlerin als auch die Autorin ihrer Serie ist: Also ist sie auch für die Ausarbeitung der Geschichte und das Schreiben der Dialoge der Figuren verantwortlich.Takahashi hat nun ein Update über ihren neuen Twitter-Account gepostet, in dem sie den gesamten Zeitplan für die Produktion eines Kapitels auflistet.

Am Anfang steht ein Treffen mit ihrem aktuellen Redakteur. Nach diversem Diskussionen und eventuellen Merchandising-Themen, die sie besprechen müssen, legt Takahashi fest, wohin die Handlung des Mangas im nächsten Kapitel gehen wird. Das Treffen dauert in der Regel etwa drei bis vier Stunden. Als nächstes beginnt Takahashi mit dem "Namen", wie die Manga-Industrie vorläufige Storyboards nennt. Sie sagt, dass sie an einem Tag etwa sechs Seiten des Storyboards erstellen kann ... und dass sie um 23 Uhr anfängt und die Arbeit für den Tag gegen 6 Uhr am nächsten Morgen beendet! Später an diesem Tag hat sie eine weitere kurze Besprechung mit ihrem Redakteur über den bisherigen Verlauf des Storyboards, und der Prozess wiederholt sich drei Tage lang, bis der Name fertig ist.

Das ist der Zeitpunkt, an dem der Prozess des Zeichnens der eigentlichen Bilder für das Kapitel beginnt. Für eine einzelne Seite verbringt Takahashi etwa 30 bis 40 Minuten mit dem Zeichnen und weitere 20 Minuten mit dem Einfärben der Figuren, insgesamt also etwa eine Stunde pro Seite.

Das klingt vielleicht nach einem sehr zügigen Tempo, aber man sollte folglich bedenken, dass sie die vorangegangenen drei Tage für das Storyboard, Layout, etc. dazugehören.

Kommentar(e)