Mb | Nov 26, 2023 | Lesezeit: 3 Min.
Eine Elfe aus Remmirath, die in der letzten Episode vorgestellt wurde und sich von einem Hydra-Angriff erholt. Sie ist William und seiner Gruppe dankbar, dass sie ihr Leben gerettet haben.

Die Episode spielt in Lothdor, einem Land, das einst als "Land der Blumen" bekannt war und nun unter dem Einfluss des Miasmas eines bösen Drachens leidet. Williams Gruppe, zu der auch Dine gehört, bespricht ihren Plan, den Drachen trotz der überwältigenden Chancen zu erschlagen. Dine berichtet von der Notlage ihres Volkes und erklärt, welche Auswirkungen das Miasma auf den Wald und seine Bewohner hat.

William bietet sich an, die schwerkranken Elfen zu heilen und stellt dabei seine Kräfte und das Vertrauen, das er bei den Elfen erworben hat, unter Beweis. Er heilt viele Elfen und beweist damit seine Hingabe und die Stärke seines Glaubens.

Stagnate erscheint William und warnt ihn vor den Gefahren, die vor ihm liegen, und schlägt ihm vor, mehr Kraft zu sammeln, bevor er sich dem Drachen stellt. William lehnt den Vorschlag von Stagnate ab und bekräftigt sein Engagement für seine Mission und seinen Glauben.

Die Gruppe beschließt, dem örtlichen Herrn des Waldes zu helfen und die dämonischen Bestien in der Gegend zu bekämpfen. Dine stimmt diesem Plan nur widerwillig zu, da sie die Stärke der Gruppe und die derzeitige Schwäche ihres Volkes anerkennt.

Die Gruppe, angeführt von Dine, macht sich auf den Weg zum Rostgebirge, um sich dem Drachen zu stellen. Sie werden mit der Realität ihrer gefährlichen Mission konfrontiert, wobei Dine die Dankbarkeit ihres Volkes zum Ausdruck bringt und ihre zukünftige Unterstützung zusagt.

Die Folge gipfelt darin, dass sich die Gruppe dem bösen Drachen Valacirca entgegenstellt und sich auf einen gewaltigen Kampf vorbereitet. Dine spricht ein Gebet für ihren Erfolg.
Kommentar(e)
Gast