Mb | Okt 28, 2023 | Lesezeit: 2 Min.
Die Episode wird in der nördlichen Stadt fortgesetzt, wo sich Frieren, Fern und Stark befinden. Frieren ist aus dem Dungeon entkommen, nachdem sie Draht, einen der Henker von Aura der Guillotine, besiegt hat. Sie trifft auf Fern und Stark, die um die Sicherheit der Stadt besorgt sind und sich bei Graf Granat für Frierens Freilassung einsetzen wollen.

Frieren erzählt ihnen, dass sie die Stadt verlässt, aber Stark und Fern bitten sie um Hilfe im Kampf gegen die verbliebenen Dämonen. Schließlich überreden sie sie, zu bleiben und zu kämpfen. In der Zwischenzeit befreit Stark den verwundeten Grafen Granat aus seiner Gefangenschaft und erhält das Familienwappen der Granats, das ihm die Befehlsgewalt über die Wachen der Stadt verleiht.

Lügner, ein weiterer von Auras Henkern, stellt sich Stark und Fern entgegen. Er unterschätzt sie und konzentriert sich darauf, sie einzufrieren. Das erweist sich als Fehler, denn Fern benutzt eine modifizierte Version des Zoltraak-Zaubers, der auf das Töten von Dämonen spezialisiert ist. Lügner erkennt den Zauber als einen von Frierens Beiträgen zum magischen Wissen der Menschheit und identifiziert sie als Frieren die Jägerin, eine Magierin, die mehr Dämonen getötet hat als jede andere in der Geschichte.

Die Episode endet damit, dass Lügner und seine Gefährtin Linie beschließen, Frieren, Fern und Stark zu verfolgen, und damit den Weg für weitere Konfrontationen ebnen.
Kommentar(e)
Gast