-Kiba-

Daten

  • Japanischer Originaltitel: -Kiba-
  • Alternativer Titel: Kiba
  • Genre: Adventure, Fantasy, Shounen
  • Serienumfang: 51
  • Veröffentlichung: 2006 - 2007
  • Titelsong: “Sanctuary” von Nami Tamaki, “Hakanaku Tsuyoku” by Younha
  • Endingtheme: “Very Very" von Afromania, “Solar Wind” von Snorkel, “STAY GOLD” von Limelight, “Sekai no hate made” von Kozue Takada
  • Regie: Hiroshi Koujina
  • Musik: Jun Miyake
  • Charakterdesign: Susumu Matsushita
  • Romanvorlage von: unbekannt

Zur Serie

Die Serie entstand im Jahre 2005 und wurde erstmalig im Jahre 2006 bis 2007 ausgestrahlt. In den insgesamt 51 Episoden von Kiba, wird die Geschichte des jungen Zed erzählt, der sich aufmacht, um nach seiner wahren Bestimmung zu suchen.

Aufgrund der verschiedenen Handlungselemente, lässt sich die Story den unterschiedlichen Genres, wie beispielsweise dem des Abenteuers, der Fantasy und dem Shounen zuordnen. Gerade das Shounen-Genre nutzt gerne Handlungselemente, welche auf junge, heranwachsende Jungen zugeschnitten sind.

Die unterschiedlichen Titelmelodien, sowie das Endingtheme „Sanctuary“, “Hakanaku” „Very Very“ und „Wind“ wurden von Nami Tamaki, Youna und Snorkel komponiert und umgesetzt. Das eigentliche musikalische Thema jedoch stammt von „Jun Miyake“.

Regie bei dem Projekt führte der bis dahin nicht unbedarfte Serien- und Filmemacher „Hiroshi Koujina“

Die einzelnen Figuren stammen allesamt aus der Feder des Zeichners und Künstlers „Susumu Matsushita“, der sich von seinem kreativen Umfeld inspirieren liess.

Handlung

Eigentlich ist Zed ein ganz normaler 15-jähriger Junge, der in der Stadt lebt. Doch aufgrund seines Lebens ist er total frustriert und hat stets das Gefühl, dass es irgendwo da draussen einen Ort gibt, an dem er ein wenig mehr er selbst sein kann.

Eines schönen Tages jedoch, nach einer mysteriösen Einladung des Windes, klettert der junge Zed in eine Zeit-Raum-Spalte, in der er die Antwort auf seine Frage zu finden hofft. Auf dem Wind reitend, gelangt er schliesslich in ein fernes Land, indem mysteriöse und kriegerische Kämpfer, die sich die „Shard Casters“ nennen gegeneinander kämpfen.

Die Macht der „Shard Casters“ begründet sich auf magische Kristalle, die sie für ihre Spirits – einer Reihe von magischen Fähigkeiten benötigen.

Völlig fasziniert von dieser Macht hat Zed nur ein Ziel. Auch er möchte ein „Shard Casters“ werden. Was der Junge zu diesem Zeitpunkt jedoch noch nicht ahnt, ist die Tatsache, dass er bereits den wohl mächtigsten Spirit namens „Amil Gaul“ in sich trägt. Eine Prophezeihung besagt, dass Zed derjenige ist, der die Kraft und die Macht hat, um die Welt zu verändern.

Die Charaktere

Zedd: Hauptcharakter, der den stärksten Spirit in sich trägt "Amil Gaul" und auch noch einen bekommt "Rambos".

Roia: Sowas zwischen Haupt- und Nebencharakter, besitzt einen Wasser-Spirit, ist heimlich in Zedd verliebt.

Roves: Shard Caster Champion in Tenpura (Stadt, wo Zedd landet), besitzt einen Donner-Spirit, ist sehr eitel und arrogant.

Dumas: Verräter und ehemaliger Shard Caster Champion in Tenpura.

Rebecca: Prinzessin von Jimoto, bevor es von Hugh (siehe Hugh) erobert wird. Nun will sie es mit Hilfe von Zedd zurück bekommen.

Hugh : Er ist der "Böse" in der Serie, er hat Rebecca dazu getrieben ihren Vater zu töten, hat Jimoto neu aufgebaut. War früher das Kinder"mächden" von Rebecca.

Miki: Schüler von Dumas, er wusste aber nicht, dass sein Senpai böse ist, besitzt einen schwachen Spirit.

Noa: Bester Freund von Zedd, kommt auch aus Calm, kommt aber erst später in das Land

Episodenguide

  • 1: Winds of Fate
  • 2: A New World
  • 3: Those Who Have Power
  • 4: The Wind's Determination
  • 5: Country of Commandment
  • 6: Premature Outcome
  • 7: Awakened Thoughts
  • 8: Betrayal's Whereabouts
  • 9: After the Fight
  • 10: The Lonely Princess
  • 11: Premonition of Conspiracy
  • 12: Advancing Toward the Truth
  • 13: Power running at full speed
  • 14: Temptation of Power