A I Love You

Daten

  • Herkunft: Japan
  • Zeichner: Ken Akamatsu
  • Genre: Shonen
  • Veröffentlichung: 1994-1997
  • Kategorie: Manga

Story

Die Abkürzung A.I. kommt aus dem Englischen und bedeutet soviel wie Artificial Intelligence, was im Deutschen als „künstliche Intelligenz“ übersetzt wird. Der Begriff „ai“ bedeutet im Japanischen weiter jedoch noch „Liebe“. Dies sind die beiden zentralen Kernthemen des japanischen Mangas.

Zur Serie

Kobe Hitoschi, ein mittelmässiger Schuler fristet sein Leben recht erfolglos dahin. Ohne besondere Talente, besonderes Aussehen, bleibt ihm auch der Erfolg bei den Mädchen verwehrt. So flüchtet sich Hitoschi, der Sohn zweier Computerprogrammierer ist, in seine virtuelle Traumwelt. Sein einziges Hobby besteht in dem Schreiben von Computerprogrammen. Bei diesen handelt es sich um so genannte Elizer, dessen Funktion darin besteht, mit Hilfe von künstlicher Intelligenz einen virtuellen Gesprächspartner zu erschaffen.

Durch einen Blitzeinschlag in Hitoschis Haus, erwacht plötzlich eines von seinen Computerprogrammen (Programm No. 30) zum Leben. Das was Hitoschi nie zu hoffen glaubte, wird in dieser Nacht zur lang ersehnten Realität. Das aus seinen Träumen gleiche Abbild des perfekten Mädchens steht nun in Fleisch und Blut vor Ihm, um das an Ihn gegebene Versprechen, nämlich seine Freundin zu werden, einzulösen.

Nach und nach erweckt Hitoschi mehr und mehr Programme ins Leben. Da die fleischgewordenen Programme zwar selbständig denken und lernen können, jedoch noch sehr naiv sind, kommt es zu vielen amüsanten Turbulenzen in Hitoschis Haus.