Bishop-no-Wa

Während eines Ausflugs im Archäologie-Club des Colleges finden Kana und ihr Freund Reiji die Leiche eines alten Bischofs, eingefroren in Meditation. Ein seltsames Muster von Steinen breitete sich um ihn herum aus, und Kana bricht versehentlich das Muster und befreit so hundert böse Geister. Dann hört Reiji die Stimme des Bischofsgeistes, der seit Jahrhunderten die bösen Geister in sich trägt. Reiji und Kana haben die Aufgabe, die bösen Geister wieder aufzunehmen. Und um ihre Unterstützung zu sichern, verflucht der Bischof sie: Reiji verwandelt sich tagsüber in ein Pferd, und Kana verwandelt sich nachts in einen Falken. Die Liebenden werden sich erst dann wieder in menschlicher Gestalt begegnen können, wenn alle bösen Geister wieder in sich gefangen sind.