Black Jack

Daten

  • Herkunft: Japan
  • Originaltitel: Black Jack
  • Zeichner: Osamu Tezuka
  • Veröffentlichung: 1973 - 1984
  • Genre: Shonen
  • Seitenumfang: über 4700
  • Auszeichnung: Kodansha-Manga Preis
  • Handlung: besteht aus über 242 verschiedenen Geshichten

Zur Serie

Das japanische Manga entstand in den Jahren zwischen 1973 – 1984 und entsprang in dieser Zeit ausschliesslich der Feder des Zeichners Osamu Tezuka. Die Handlung ist klassischerweise dem Shonen-Genre zuzuordnen. Mit seinen insgesamt über 4700 Seiten Handlung, beschreibt der Comic insgesamt 242 einzelnen Teilgeschichten. Dies mag ein Grund sein, wieso es neben anderen Mangas auch mit dem Kodansha-Manga Preis belohnt wurde.

Story

Black Jack beschreibt die Geschichte des gleichnamigen Arztes, der ohne Lizenz arbeitet. Da er aussergewöhnliche Fähigkeiten besitzt, verlangt er für seine Dienstleistungen honorende Summen. Aus diesem Grund sind seine Patienten gezwungen sich mit ihrer Gesundheit und der Gesundheit ihrer Angehörigen auseinander zu setzen. Immer wieder müssen sie sich die Frage stellen, wie viel ihnen ihre und die Gesundheit ihrer Freunde und Verwandten letzten Endes wert ist.

Hintergrund für diese Story ist die Tatsache, dass der Zeichner des Mangas selbst gelernter Arzt war. Von sich aus sagt der Autor, dass wenn er nicht Manga-Zeichner geworden wäre zum grössten Teil wie Black Jack gehandelt hätte. In dem Manga war er so in der Lage sein Medizinisches Wissen zu verarbeiten. Teilweise wurden über Seiten hinweg reale oder fiktive Krankheiten erklärt und Operationen detailliert geschildert.