Black Lagoon

Daten

  • Herkunft: Japan
  • Zeichner: Rei Hiroe
  • Genre: Manga / Anime, Action
  • Veröffentlichung: 2001 – 2002
  • Serienumfang: 12 Episoden

Zur Serie

Das in den Jahren 2001 bis 2002, in Japan entstandene Manga entspringt der Feder des Zeichners Rei Hiroe. Es diente als Vorlage zur Verfilmung des gleichnamingen Animes, welches einen Umfang von 12 Episoden umfasst.

Story

Eigentlich gibt es für den Büroangestellten Rokura Okajima keine grossen Veränderungen in seinem tristen Leben. Doch eines Tages geschieht etwas, was sein Leben zunächst massiv verändern soll. Rokura wird damit beauftragt für seine Firma eine enorm wichtige Diskette nach Borneo zu bringen. Was Rokura nicht ahnt ist die Tatsache, dass das Schiff auf dem er sich befindet überfallen werden soll. Bei dem Überfall wird Rokura als Geisel genommen. Da seine Firma ihn nach dem Überfall für tot erklärt hat, beschliesst er sich der Bande anzuschliessen und fortan ein stolzes Leben als Pirat zu führen. Die Piraten sind beeindruckt und geben ihm daher den Spitznamen „Rock“.

Zur Bande gehören noch der riesige Schwarze, der den Namen „Dutch“ trägt, er ist ebenfalls Anführer der Gruppe. Weiter noch die Asiatin Revy, eine Kämpferin, was sie aber nicht im Geringsten unattraktiv macht. Da sie unnachahmlich in der Lage ist mit zwei Pistolen parallel zu schiessen, brachte ihr dies den Namen „Twoo Hands“ ein. Last, but not least, ist da noch der aus Florida stammende Computerspezialist Benny.

Die Piratenbande erledigt zum grössten Teil dreckige Jobs für die charismatische Balalaika, der Anführerin der russischen Mafia. Sie war früher bei der russischen Armee, was auch nicht zu übersehen ist, da ihr Gesicht eine geheimnisvolle Narbe ziert.