Chance-Triangle Session

Daten

  • Herkunft: Japan
  • Japanischer Originaltitel: Chance – Triangle Session
  • Alternativtitel: Triangle Session
  • Genre: Anime, Komödie, Romantik, Shoujo
  • Serienumfang: 13 Episoden
  • Musik: Atsuko Enomoto, Mayumi Iizuka, and Maria Yamamoto
  • Character Design: Fumie Muroi
  • Zeichner: Hidetoshi Kaneko
  • Studio: Madhouse Studio
  • Veröffentlichung: 2001

Zur Serie

Die nur 13 Episoden umfassende Serie bewegt sich wie bereits einige Vorgänger von ihr, sich in der Musikszene. Sie trägt den klangvollen Titel „Chance – Triangle Session“. Alternativ ist die Serie ebenfalls noch unter dem Titel „Triangle Session“ bekannt geworden. Ohne Probleme lässt sie sich verschiedenen Genres wie zum Beispiel dem der Komödie, der Romantik zuordnen. Da es sich bei der Zielgruppe um überwiegend jugendliche Mädchen handelt beschreibt sie überwiegend Dinge, die sich dem Shoujo-Genre zuordnen lassen.

Ein Highlight ist mit Sicherheit die musikalische Untermalung dieser Serie, für die verschiedene Musiker wie beispielsweise Atsuko Enomoto, Mayumi Iizuka sowie Maria Yamamoto verantwortlich waren. Die Charaktere designte überwiegend der Zeichner Fumie Muroi. Für die restlichen Zeichnungen war der Art Director Hidetoshi Kaneko verantwortlich. 2001 ging dank des Madhouse Studios endlich die Serie auf Sendung.

Handlung

Allzeit wenn das Pop-Idol Reika einen Auftritt hat, beeinflusst dies unser musikalisches Trio. Die Girls haben nur ein Ziel. Sie selbst wollen Popstars werden. In der Akiba Music School versuchen sie ihre Träume zu verwirklichen und ihre musikalische Karriere zu starten. Jedoch ist der Aufstieg auf den monumentalen Berg des Musikbuiseness ein harter Weg, den die drei Engel beschreiten müssen.