Das Maedchen von der Farm

Daten

  • Herkunft: Japan
  • Originaltitel: Makiba no shoujou no Katori
  • Serienumfang: 49 Episoden
  • Erstausstrahlung: 1984
  • Romanvorlage: “Kleine standhafte Katri” von Auni Nuolivaara
  • Genre: Anime, Abenteuer, Drama, Komödie

Zur Serie

Die Serie stammt aus dem Jahre 1984 und wurde nach finnischem Vorbild in Japan kreiert. Erzählt wird in den 49 Episoden, die Geschichte der kleinen Katoli, die zusammen mit ihrer Familie auf einer Farm lebt. Der weniger bekannte Originaltitel dieser Serie lautet „Makiba no shoujou no Katori“

Handlung

Auf einer Farm in den finnischen Gefilden, lebt das Mädchen Katoli, eine reiche Gutstochter. Nach dem Tod ihres Vaters verliert die Familie alle finanziellen Mittel und steht kurz vor dem Ruin. Katoli und ihre Mutter sind fortan auf sich alleine gestellt.

Aus diesem Grund ist ihre Mutter gezwungen eine Anstellung in Deutschland anzunehmen, obwohl dort nach wie vor der Krieg tobt. Einzig und allein der kleine Dackel, der ein Geschenk ihrer Familie ist, spendet der tapferen Frau Trost.

So bleibt das Mädchen allein bei ihren Grosseltern zurück Es ziehen die Jahre ins Land ohne das ein Lebenszeichen von Katolis Mutter kommt. Da die finanzielle Situation im Lande immer noch nicht besser geworden zu sein scheint, sind die Grosseltern gezwungen eine Kuh zu verkaufen, die jedoch im Wald gerissen wird.

Kurz vor dem finanziellen Ruin, der die Familie fast zu Grund richtet, hat Katoli die rettende Idee. Sie bittet auf dem Räiköla-Hof und eine Anstellung als Viehhirtin. So beginnt für sie nun fortan ein hartes Leben an das sie bis jetzt nicht gewohnt war. Lediglich der Wille ihrer Familie zu helfen, treibt das Mädchen stetig voran auf dem Hof ihr bestes zu geben.

Doch in ihrer neuen Umgebung erfährt das junge Mädchen nicht nur Leid, sondern gewinnt auch neue Freunde die ihr stets mit Rat und Tat zur Seite stehen.