Das Tarot Cafe

Daten

  • Herkunft: Japan
  • Insgesamt erschienen in: 4 Bänden
  • Veröffentlichung: 2002 – 2005
  • Genre: Manga, Fantasy, Übernatürliches
  • Verlag: Achterbahn
  • Autor: So-Young Lee
  • Zeichner: So-Young Lee

Zum Manga

Das in Japan entstandene Manga erschien zunächst in 4 Bänden im Jahr 2002. In Deutschland kam das Werk des Zeichners und gleichermassen Autors „So-Young Lee“ erst in den Jahren 2004 und 2005 in die Comic Läden. Leider erschienen bis jetzt nur drei der vier Bände. Das Genre beschreibt eine bunte Mischung aus Fantastischen, Übernatürlichen und Modernem.

Handlung

Eigentlich scheint es sich bei dem Tarot Cafe um ein recht normales Bistro handeln. Kaum einer scheint zu ahnen, dass des Nachts um Mitternacht eine ganz andere Kundschaft das mysteriöse Cafe aufzusuchen scheint.

Hier legt die Wahrsagerin Pamela ihren Kunden, bei denen es sich überwiegend um übernatürliche Wesen handelt die Karten oder erteilt ihnen einfach Rat. Als Bezahlung nimmt die Cafe Inhaberin eine Perle entgegen.

Band 1

Im ersten Band werden vier Geschichten miteinander vereint, von denen kurz zwei vorgestellt werden sollen. Zunächst lernt der Leser einen Kater kennen, der die aussergewöhnliche Gabe besitzt Wünsche zu erfüllen. Jedoch verliert er bei Erfüllung eines jeden Wunsches eines seiner neun Leben. Nun befindet sich der Kater in einer Zwickmühle, denn er hat seinem Frauchen bereits acht seiner Leben vermacht. Allerdings gäbe es die Möglichkeit durch den Tod seiner Herrin seine acht Leben wieder zu erlangen. Nun ist er zwischen der Zuneigung seines Frauchens und dem Wunsch sein Leben zu verlängern hin und her gerissen und sucht daher Rat bei Pamela im „Tarot Cafe“.

Auch ein blinder Vampir sucht Rat bei der ungewöhnlichen Dame. Er war einst unsterblich in ein junges Mädchen verliebt. Doch die Liebe scheiterte, als er seiner Gier nach Blut nachgab. Im Rausch tötete er die Schwester seiner Geliebten, die dies nie verwand und schliesslich starb. Jahr um Jahr verging und er suchte er Nacht für Nacht um Vergebung und nach der Reinkarnation seiner Geliebten. Als er diese schliesslich findet, ist er sich seines Plans seine Liebe zurück zu erobern nicht mehr sicher.

Band 2

Der eigentlich Übergang vom Band I zum Band II gestaltet sich durch die Fortführung der Endgeschichte aus dem ersten Teil. Diese nimmt jedoch eine dramatischer Wendung, dessen Ende der Spannung halber aber nicht verraten werden soll.

In der zweiten Episode des zweiten Bandes ist ein grauer Werwolf Hauptprotagonist. Pamela legt nicht nur das Wesen des Tieres offen, sondern auch das des Menschen, welcher im Körper des Wolfes gefangen ist. Was diese jedoch zunächst nicht zu ahnen scheint, dass ihr der Wolf gefährlich nahe kommen soll.

In der dritten Geschichte wird die junge Pamela durch die Bekanntschaft eines Mannes, den sie von früher zu kennen scheint, plötzlich mit ihrer eigenen Vergangenheit konfrontiert, die sich mit der Rettung eines Unbekannten beschäftigt.

Band 3

Im dritten Band vereinen sich verschiedene Elemente des Orients sowie der alten abendländischen Mythologie zu einem abenteuerlichen Mix. Ein Sulatan, nimmt sich eines Kindes an und bildet dieses, nach besten Gutdünken zu einem strammen Soldaten aus. Doch bei der Befehligung sein Heimatdorf zu zerstören, beschwört der alte Mann damit eine Katastrophe herauf.

In der zweiten Geschichte dreht sich alles um die Liebe eines jungen Mannes zu einer geheimnisvollen Seefrau. Diese versucht er mit Hilfe eines magischen Backwerks zu gewinnen.

Wie im zweiten Band, wird auch im dritten Teil der Geschichten um das sagenumwobene Cafe, wieder die Vergangenheit von Pamela aufgegriffen, denn diese trifft eines Tages auf den einst besten Freund ihres alten Meisters. Was sie zunächst noch nicht zu ahnen scheint, dass sie sich in aller höchster Gefahr befinden zu scheint.