Death-Parade

Nach dem Tod gehen die Menschen entweder in die ewige Leere oder werden wiedergeboren. Wo es jedoch Zweifel gibt, ob man nicht gelegentlich Seelen platzieren sollte, kommen diese stattdessen in die Bar Quindecim, ohne Erinnerungen daran, dass sie gestorben sind. Decim, der Barkeeper, fordert sie zum Death Game heraus, in dem sie ihr “Leben” einsetzen und ihre wahre Natur offenbaren. Decim selbst ist eigentlich ein Schiedsrichter, der über das Schicksal derer entscheidet, die in Quindecim ankommen - indem er die Dunkelheit aus dem tiefsten Innern herausholt, beurteilt er ihr letztendliches Schicksal.