Der Kater mit den Zauberstiefeln

Daten

  • Herkunft: Japan
  • Japanischer Originaltitel: nagagutsu wo haita neko no bouken
  • Englischer Alternativtitel: Adventure of Puss-in-Boots
  • Genre: Anime, Fantasy, Märchen,
  • Serienumfang: 26 Episoden
  • Romanvorlage: Märchen der Gebrüder Grimm
  • Veröffentlichung: 2000 – 2001

Handlung

Die Kinderserie mit dem japanischen Originaltitel „nagautsu wo haita neko no bouken“ wurde erstmalig in den Jahren 2000 bis 2001 ausgestrahlt. Die Serie beschreibt die Geschichte eines Katers mit magischen Stiefeln. Das die Geschichten der Gebrüder Grimm als Romanvorlage dienten ist auch bei dieser Serie nicht zu übersehen. Die meisten Parallelen finden sich jedoch in dem Märchen des offensichtlich hier dargestellten „gestiefelten Kater“ wieder.

Insgesamt werden die verschiedenen Abenteuer des jungen Hans (im Glück) die er mit dem Kater Kusto erlebt, in 26 Folgen geschildert. Dabei sind die Erzählungen nicht immer originalgetreu wieder gegeben und werden nach eigenem Ermessen interpretiert und gemixt, so dass daraus eine neue Generation von Grimms Märchen entsteht.

Handlung

Bis jetzt verlief das Leben des jungen Hans relativ normal. Als er eines Tages jedoch den alten Kater Kusto erbt, ahnt er zunächst nicht, was es mit dem aussergewöhnlichen Tier auf sich hat. Kusto ist kein gewöhnlicher Kater, denn er kann sprechen und hat einen recht eigensinnigen Willen.

Als Kusto Hans eines Tages überredet sich als feiner Herr zu verkleiden und in die Rolle eines Adeligen zu schlüpfen, verliebt dieser sich prompt in eine schöne Prinzessin aus dem Reich indem Hans lebt. Als wäre die fast unerfüllbare Liebe zu der schönen Prinzessin nicht schon schlimm genug für den armen Hans, versetzt zu allem Überfluss noch eine böse alte und missgünstige Hexe die Prinzessin in einen fast todesgleichen Schlaf.

Doch die Liebe von Hans ist dermassen gross, dass er sich auf eine abenteuerliche Reise begibt durch eine Welt voller Feen und Elfen und anderen fantastischen Wesen um seine holde Prinzessin zu erretten.