Der Planet der Dinosaurier

Daten

  • Herkunft: Japan
  • Englischer Alternativtitel: Jura Tripper
  • Genre: Anime, Abenteuer, Drama, SiFi, Shounen
  • Serienumfang: 39 Folgen
  • Titelsong: „Bokutachi no Start“ von Hironobu Kageyama
  • Endingtheme: „Sunday Island“ von Mariko Kouda
  • Veröffentlichung: 1995
  • Romanvorlage: Jules Verne
  • Charakterdesign: Kenichi Chikanaga, Mari Tominaga
  • Musik: Toshiyuki Omori
  • Drehbuch: Yasushi Hirano

Zur Serie

„Planet der Dinosaurier“ oder auch bekannter als „Jura Tripper“ entstand im Jahre 1995 als japanische die Antwort auf den Dino-Boom nach Jurassic Park von Steven Spielberg. Zwar war die Serie lediglich drei Jahre auf Sendung, was sie aber nicht in ihrem Erfolg geschmälert hat. Der Drehbuchautor „Yasushi Hirano“ lehnte sich bei seiner Ideenfindung stark an die Romanvorlagen des bekannten französischen Autors „Jules Verne“ an. Auch Musik und Charaktere wurden stimmig zu den Romanen Vernes von Hironobu Kageyama, Mariko Kouda sowie Kenichi Chikanaga und Mari Tominaga kreiert.

In den insgesamt 39 Episoden wird die Geschichte einer Gruppe junger Pfadfinder erzählt, die sich nach einem Sturm plötzlich in einer fremden Welt wieder finden. Bekannt geworden ist die Serie allerdings erst unter dem Namen „Jura Tripper“.

Handlung

Die jungen Pfadfinder fallen fast aus allen Wolken. Auf einer ihrer Reisen geraten sie in einem Sturm und finden sich plötzlich in einer völlig fremden Welt wieder. Nach dem ersten Verwundern und den ersten Begeisterungsstürmen begreifen sie, dass ihre neue Umgebung weitaus gefährlicher zu sein scheint, als sie zunächst vermuteten. Nach und nach wird ihnen bewusst dass sie auf ihrer Reise durch Raum und Zeit auf dem Planeten Noah gestrandet sind, dem Planeten der Dinosaurier.

Doch nicht nur die gefährlichen Urzeitsaurier sind den 15 Freunden auf den Fersen, sondern ebenso eine geheimnisvolle Armee des Königs von Noah, die sie auf Schritt und Tritt zu verfolgen scheint. So vergeht für den Pfadfindertrupp nahezu kein Tag, an dem sie kein Abenteuer erleben.