Ebichu

Daten

  • Orgininaltitel: Ebichu Minds the House
  • Genre: Komödie, Romantik
  • Serienumfang: 24 Episoden
  • Veröffentlichung: 1999
  • Titelsong: “Nanda Kana” von Ebichu Kotono Mitsuishi
  • Endingtheme: (kumo kumo ga kenikon mata keyafu)" by Minami Karasuyama Choume Production
  • Regie: Makoto Moriwaki
  • Drehbuch: Chinatsu Houjou, Motoki Yoshimura
  • Charakterdesign: Jun Yoshida, Mio Tsumoto, Sachiko Oohashi, Takaharu Osumi, Yukiko Oohashi

Zur Serie

Die japanische Serie entstand im Jahre 1999 und beschreibt in den insgesamt 24 Episoden die Geschichte des kleinen Hamsters und seinem recht ungewöhnlichen Frauchen. Die Regie bei dem Projekt führte der nicht unbekannte Regisseur Makoto Moriwaki. Für den Titelsong „Nanda Kana“ war der Musiker Kotono Mitsuishi verantwortlich. Das Endingtheme „kumo kumo ga kenikon mata keyafu“ schufen jedoch die Musiker der „Minami Karasuyama Choume Production“. Das Drehbuch zu dieser ungewöhnlichen Geschichte schrieb das Duo Chinatsu Houjou und Motoki Yoshimura.

Die kindlichen Zeichnungen die den Charme der Figuren ausmachen stammen von dem Zeichnerquartett Jun Yoshida, Mio Tsumoto, Sachiko Oohashi, Takaharu Osumi und Yukiko Oohashi. Aufgrund seiner anzüglichen Geschichten ist die Serie den Genres Romantik und Komödie zuzuordnen und eigenen sich in keiner Weise für Zuschauer unter 18 Jahren.

Handlung

Der kleine Hamster Ebichu ist seiner Besitzerin extreme loyal ergeben. So macht es dem possierlichen Tierchen auch nicht viel aus, wenn seine kleine Besitzerin mal wieder einen Wutanfall bekommt und ihn schlicht und ergreifend mit einem kräftigen Wurf an die Wand ihres Zimmers befördert. Dies scheint seiner Besitzerin jedoch nur gerecht, da ihr Haustier sich immer wieder mal gerne in die pikanten Details ihres Privatlebens einmischt.

Besagtes Frauchen ist 25 Jahre alt, jedoch noch nicht verheiratet. Zudem spannt sie ihren Freund immer mal gerne für ihre Zwecke ein. Dies versucht ihr Haustier immer wieder zu unterbinden, doch der Zorn seines Frauchens ist oft unerträglich für den kleinen Hamster. In gewissen Notlagen verwandelt sich das kleine Tierchen sogar in EbichuMAN und verhilft der ein oder anderen Frau auch schon mal gern zum Orgasmus.

Egal ob Unterwäsche, Sexspielzeug oder andere anzügliche Wortwitze. In dieser Serie ist wohl alles an schlüpfrigen Dingen vereint, die im Bereich des erotischen Animes möglich sind. Verpackt mit einer gehörigen Portion Witz und Charme bietet diese Serie eine recht amüsante Unterhaltung.