Elmar und der kleine Drache

Daten

  • Herkunft: Japan
  • Japanischer Originaltitel: Elmar no Bouken: My Fathers Dragon
  • Deutscher Titel: Elmer und der kleine Drache
  • Englischer Titel: Elmer’s Adventure: My Fathers Drachen
  • Regie: Masama Hati
  • Erstaustrahlung: 1997
  • Umfang: 87 Minuten 1 Episode
  • Charakter Design: Junichi Seki
  • Romanvorlage von: Ruth Stiles Gannett

Zum Film

Bereits im Jahre 1997 wurde das japanische Mammutprojekt um den kleinen Elmer erstmalig ausgestrahlt. Sein Erfolg lies nicht lange auf sich warten auch in Deutschland wurde der Film in den Jahren zwischen 2002 und 2005 immer wieder von verschiedenen Sendern veröffentlicht. Die niedlichen Charaktere der Geschichte stammen aus der Feder des Zeichners Junichi Seki. Regie bei dem Projekt führte der Regisseur Masama Hati, der im Bereich der Comic-Verfilmungen kein unbeschriebenes Blatt ist.

Einzig und allein dem schlechten Wetter verdanken wir die insgesamt 5 Millionen Mal verkaufte Kindergeschichte. Die Autorin verbrachte die Kriegsjahre bei ihrem Vater in Conneticut. Während einer zweiwöchigen Regenphase entstand schliesslich das erste Kapitel der bekannten Kindergeschichte. Erst im Jahre 1948 wurde das Werk beim „'New York Herald Tribune Children's Spring Book Festival“ mit einem ersten Preis geehrt.

Mit dem Erfolg der Geschichte hatte zunächst keiner gerechnet. Sie wurde insgesamt in die unterschiedlichsten Sprachen übersetzt. Darunter unter anderem Deutsch, Dänisch und Schwedisch. Erzählt wird die Geschichte des kleinen Jungen Elmer der eines Tages eine Katze trifft die ihm von einem Drachen erzählt, der auf einer einsamen Insel gefangen gehalten wird.

Handlung

Eigentlich führt der kleine Elmar ein ganz normales Leben wie jeder andere Junge auch. Dies soll sich jedoch schlagartig ändern, als er eines schönen Tages auf eine sprechende Katze trifft. Die Katze erklärt ihm, dass sie gerade von Bord eines Schiffes käme mit dessen Hilfe sie die ganze Welt besegelt hätte. Fasziniert lauscht der kleine Elmer den spannenden Geschichten der Katze. Nach und nach werden immer erstaunlichere Sachen zu Tage gefördert. Fast magisch berührt den Jungen jedoch die Geschichte des kleinen Drachen, der auf einer der „wilden Inseln“ von bösen und gar herzlosen Inseln gefangen gehalten wird. Elmer ist schliesslich dermassen entsetzt, dass er todesmutig beschliesst sich auf die lange Reise zu machen und den kleinen Drachen zu befreien.

Es soll ihm tatsächlich glücken sich als blinder Passagier auf einem Schiff einzuschleusen. Kaum auf der Insel angekommen wird er direkt von den bösartigen Tieren der Insel entdeckt. Nur mit all seinem Mut gelingt es dem Kind sich durch das Dickicht des Dschungels zu kämpfen und immer wieder die wilden Tiere zu überlisten. Schliesslich findet er am Ende es Waldes den völlig verängstigten und an einem Baum gefesselten Drachen „Boris“.

Mit viel Geduld und Einfühlungsvermögen versucht Elmer, Boris, den kleinen Drachen, davon zu überzeugen die Insel mit ihm zu verlassen. Zunächst scheint dieses Unterfangen recht aussichtslos, jedoch nach und nach schenkt der Drache dem Jungen immer mehr Vertrauen und so begeben sich die zwei auf eine holprige Flucht und erleben gemeinsam noch das ein oder andere Abenteuer.