Exaxxion

Daten

  • Herkunft: Japan
  • Japanischer Originaltitel: Hojin Exaxxion
  • Veröffentlichung: 1998 - 2005
  • Genre: Manga, Komödie, Mecha, SiFi
  • Story: Kenichi Sonoda
  • Zeichnungen: Kenichi Sonoda
  • Verlag: Egmont Manga und Anime

Zum Manga

Exaxxion, mit dem japanischen Originaltitel „Hojin Exaxxion“ wurde erstmalig im Jahre 1998 in Japan veröffentlicht. In Deutschland erschien das Comic jedoch erst im Jahre 2001. Die Geschichte sowie die Zeichnungen stammen aus der Feder des bekannten Mangaka Kenichi Sonoda. Insgesamt lässt sich die Geschichte den Genres Mecha, Komödie und SiFi zuordnen.

Handlung

Wieder eine Zukunftsvision Japans. Vor einigen Jahren bekam die Erde Besuch von Ausserirdischen, die der Menschheit wohl gesonnen waren und offenbarten ihr einen Teil ihrer Technologie. Die Menschen scheinen glücklicher denn je zu sein. Doch ein Junge „Hoichi Kano“ sowie sein Grossvater misstrauen der Situation. Sie vermuten eine Verschwörung der Feldianer, um die Erde zu zerstören.

Wie zu vermuten überschlagen sich schon nach kurzer Zeit die Ereignisse. Zur Feier der 10-jährigen Zusammenarbeit errichtet man eine Art Fahrstuhlsystem in den Weltraum. Als allererste Fracht kommt durch diesen Fahrstuhl ein gigantischer Roboter auf die Erde, der als riesige Kampfmaschine die Herrschaft der Faldianer über ihre neue Kolonie die „Erde“ gewährleisten soll.

Pfiffigerweise hat Hoichis Grossvater vorgesorgt und die aufkommende Invasion geahnt. Er entwickelte still und heimlich eine Androidin, die er Hoichi im Kampf gegen die Falidianer zur Seite stellt. Diese jedoch schlagen nach einem versuchten Angriff erbarmungslos zurück. Bevor es zum Showdown kommt, müssen Hioshi, sein Grossvater und die Androidin „Isaka Miniagata“ noch die ein oder andere brisante Situation meistern.