Figure 17

Daten

  • Herkunft: Japan
  • Originaltitel: Figure 17
  • Genre: Anime, Drama, SiFi, Schicksalsschläge
  • Serienumfang: 13 Folgen
  • Veröffentlichung: 2002
  • Titelsong: “Boy” von “The Alfee”
  • Endingtheme: “Fairy Dance” von “The Alfee”
  • Music: Toshihiko Takamizawa
  • Character Design: Yuriko Chiba

Zur Serie

Die in Japan entstandene Serie „Figure 17“ wurde erstmalig im Jahre 2002 ausgestraht und entspringt der Feder des japanischen Zeichner Yuriko Chiba. In insgesamt dreizehn Episoden wird die Geschichte des kleinen Mädchens Tsubasa erzählt, welches mit ihrem Vater aufs Land ziehen soll. Den Titelsong „Boy“ sowie das Endingtheme schrieb die Band „The Alfee“, die jedoch nicht für die musikalische Untermalung verantwortlich war. Diesem Unterfangen widmete sich der Komponist und Musiker Toshihiko Takamizawa. Insgesamt lät sich die Geschichte dem SiFi, sowie dem Drama zuordnen, die das kleine Mädchen erlebt.

Handlung

Tsubasa ist ein recht normales kleines Mädchen, welches in ihren jungen Jahren ihre glückliche Kindheit mit ihrem Vater verbrachte. Eines Tages wird sie jedoch damit konfrontiert, dass ihr Vater aufs Land ziehen möchte um seinen einzig wahren Traum zu verwirklichen. Er möchte eine eigene Bäckerei auf dem Land eröffnen. Als sich ihm die plötzliche Gelegenheit dazu bietet nutzt er die Chance kurzerhand. Nicht wirklich begeistert, da es keine Wahl hat zieht das Mädchen mit ihrem Vater um.

Eines Nachts, als Mädchen aus ihrem Zimmerfenster schaut, kann es beobachten, wie ein UFO in den Wald stürzt. Sofort eilt das Mädchen zur Absturzstelle und muss dort fast Unglaubliches beobachten. Aus dem Gefährt steigt ein Ausserirdischer, der augenscheinlich gegen ein Monster zu kämpfen scheint. Doch kaum hat das Monster Tusbasa erblickt macht es sich auch schon sogleich daran, sich auf das Kind zu stürzen. Geistesgegenwärtig gelingt es dem Tsubasa jedoch sich umgehend in das Raumschiff zu flüchten. Dort geschieht jedoch etwas Seltsames: Tsubasa gerät in Kontakt mit einer ihr unbekannten Flüssigkeit die ihr augenscheinlich übernatürliche Kräfte zu verleihen scheinen. Kaum ist das Monster besiegt, trennt sich die Flüssigkeit von dem Mädchen, nimmt jedoch nicht ihre ursprüngliche Form an, sondern mutiert zu ihrem eigenen Abbild.