Final Fantasy Unlimited

Daten

  • Herkunft: Japan
  • Originaltitel: Final Fantasy: Unlimited
  • Veröffentlichung: 2002 - 2003
  • Opening Theme: “Over the Fantasy” by Kana Ueda
  • Ending Theme: “VIVID” von Fairy Fore und “Romancing Train” von Move
  • Music: Akifumi Tada, Shiroh Hamaguchi
  • Character Design: Kazuto Nakazawa (Carmel 7)
  • Genres: Adventure, Fantasy, Mecha, Science Fiction, Shounen

Zur Serie

Die japanische Animeserie “Final Fantasy” entstand in den Jahren 2002 – 2003. Nach und nach wurde sie und ebenfalls das nach ihr benannte Spiel zu einem legendären Kassenknüller. Die Serie wurde schliesslich so erfolgreich, dass sie unter anderem als gleichnamiger Kinofilm im Jahre 2005 ausgestrahlt wurde. Insgesamt wird eine futuristische Welt beschrieben. Die fantastischen Titelsongs sowie das Endingtheme zu den einzelnen Episoden schrieben die Musiker Kana Ueda, die Gruppe Fariy Fore und die Band Move. Die unvergleichlichen Züge, der einzelnen Charaktere wurde ihnen vom japanischen Zeichner Kazuto Nakazawa verliehen. In insgesamt 6 Epsiden wird die Geschichte verschiedener Helden in einer futuristischen Welt erzählt.

Handlung

Eines Tages steigt vor der Küste Japans eine riesige Säule aus dem Meer. Aus ihr heraus, entspringen jeweils ein weisser und ein roter Drache, die sich schliesslich im gegenseitigen Kampf vernichten. Zwölf Jahre später machen sich die Zwillinge Ay und Yu auf ihre Eltern zu suchen. Diese sollen sich in einem geheimnisvollen Land aufhalten. Der Weg in dieses Land führt durch ein magisches Portal, das sich bei dem Tag öffnete an dem sich vor zwölf Jahren die zwei geheimnisvollen Drachen bekämpften.

Auf ihrer Suche nach ihren Eltern, erleben die beiden Zwillinge die seltsamsten Abenteuer. Schnell lernen sie jedoch Lisa, eine Meisterin der Kigen-Kampfkunst kennen, die zu ihrer Beschützerin und Freundin wird. Doch nicht nur Lisa soll eine treue Untergebene der beiden werden. Auch Cid, der sich als brillanter Erfinder entpuppt, wird ein treuer Freund der beiden und ihr wahrscheinlich grösster Verbündeter. Auch Kaze, der sich nicht mehr an seine Vergangenheit erinnern kann wird ein Fan der Zwillinge. So bilden die Fünf eine mutige Gruppe, die sich auf ihren Abenteuern immer wieder den unterschiedlichsten Handlangern stellen muss.

Auf einen ihrer Reisen lernt die kleine Gruppe noch Lou kennen. Sie ist ein geheimnisvolles Mädchen, das die Fähigkeit besitzt sich in einen Wolf zu verwandeln. Auch sie hilft den Zwillingen auf der Suche nach ihren Eltern. Während sich die Suche fortsetzt finden die mittlerweile Sechs Abenteurer heraus, dass ein geheimnisvolles Wesen über Wunderland herrscht und über eine immense Zerstörungskraft verfügt. Dieses Wesen trägt den Namen Omega und verschlang eins Welten. Doch eines Tages wurde das Wesen zerstört und seine Fragmente streuten sich in alle Himmelsrichtungen.

Der bösartige Graf Tyrannt jedoch schickt seine Helfer aus um die Fragmente zu sammeln und so Omega wieder zum Leben zu erwecken. Sollte ihm dies Gelingen würde das bedeuten, dass er eines der wohl mächtigsten Werkzeuge in seinen Händen halten würde. Tyrannt wäre damit in der Lage die Herrschaft über das wohl gesamte Universum an sich zu reissen.

Tiefer und tiefer dringt die Gruppe in das Herz des Landes vor um seinem Geheimnis auf die Spur zu kommen, was jedoch noch keiner zunächst zu ahnen scheint, ist die Tatsache, dass die Welt kurz vor ihrer eigenen Vernichtung zu sein scheint. Dramatischerweise verschafft sich Graf Tyrannt macht mit der Hilfe verzweifelter Seelen. Indem er die Aussenwelt zerstört, sie verschlingt irren hilflos ihre Bewohner durch das Universum. Parallel dazu greift das erneut zum Leben erweckte Omega eine U-Bahn in der realen Welt an. Yi und Ai werden dabei fast verschlungen werden aber noch im letzten Augenblick von Fungus gerettet.

Die Rettung Fungus ist jedoch eher unangenehmer Natur, da er sie zum Schutze kurzerhand in eine eiskalte Polalandschaft aussetzt. Kaum sind sie dieser entronnen, landen sie auch schon unverhofft in einem interdimensionalen Labyrinth und sind dort auch prompt gefangen. In ihrem neuen Gefängnis müssen sie Aufgaben lösen. Jede gelöste Aufgabe bringt sie ihrer Befreiung ein Stück näher. Sollten sie jedoch eine Aufgabe falsch lösen, werden sie als Belohnung dafür tödlichen Abgrund ein Stückchen näher gebracht. Am Abgrund wartet das gefrässige Monster Chaos auf sie, um sie sich einzuverleiben.

Die nächste kniffelige Herausforderung für die Truppe besteht, darin ein Ozean-Puzzle zu lösen. Leider stellt sich heraus, dass dies alles andere als ein Kinderspiel ist. Zu allem Überfluss hat Cid sich auch noch zu einem Frosch verwandelt und muss feststellen, dass der Glaube ihn in als Steuermann dadurch ein wenig gelitten hat.

Zu einem späteren Zeitpunkt begibt es sich dass der hinterhältige Oscha einen längst toten Feind der Gruppe wieder zum Leben erweckt. Erneut müssen sie sich dem überaus mächtigen und bösartigen roten Phantom stellen. Kaum ist auch dieses Monster besiegt verschwindet zu allem Überfluss auch noch Ai spurlos. Die Freunde versuchen nun alles daran zu setzen ihren Freund wieder zu finden und ihm unter Umständen so seine Leben zu retten. Die Freunde werden so auf eine harte Probe gestellt und nur ihrem Mut ist es schliesslich zu verdanken, dass sie ihren Freund wieder finden.