Galaxy Angels

Daten

  • Herkunft: Japan
  • Genre: Anime, Komödie, SciFi
  • Serienumfang: 19 Episoden
  • Veröffentlichung: 2002 – 2006
  • Titelsong: “Yumemitai ANGEL-tai” by Angel-tai
  • Endingtheme: “Happy Question” by Angel-tai
  • Musik: Hikaru Nanase
  • Zeichner: Kanan
  • Autor: Kengo Shigemura
  • Drehbuch: Michael Root
  • Sender: TV Osaka, TV Tokyo

Zur Serie

Die japanische Serie „Galaxy Angels“ feierte in seinen insgesamt 19 Episoden einen bisher ungeahnten Erfolg. In fast ganz Europa wurde „Galaxy Angels“ ausgestrahlt, nachdem sie in Japan über die Sender TV Osaka und TV Tokyo ging. Für den Erfolg der Serie waren unter anderem der Zeichner Kanan, sowie der Charakterdesigner Mariki Fujita zuständig. Den Titelsong "Yumemitai ANGEL-tai“ sowie das Endingtheme “Happy Question”, komponierte der Musiker Angel-Tai. Für die restliche musikalische Gestaltung konnte jedoch der Musiker Hikaru Nanase gewonnen werden. In den insgesamt vier Jahren, von 2002 – 2006 konnte der Autor der Geschichte Kengo Shigemura seinen Erfolg feiern. Für die niedlichen Zeichnungen war der Comic-Zeichner Kanan verantwortlich.

Handlung

Die Geschichte beschreibt, die der fünf Mädchen, die sich auch als „Angel Division“ bezeichnen. Langeweile kommt bei der Truppe jedoch niemals auf, da sie immer wieder mit den spannendsten und abenteuerlichsten Aufträgen betraut werden. Bei einer der Protagonistinnen, handelt es sich um die junge und noch recht naive Sakuraba Milfeulle, mit deren übernatürlichen Glück es der Gruppe immer wieder gelingen soll, ihren Planten vor Tod und Verderben zu retten. Recht kühl und wenig impulsiv dagegen, wirken die naive Rampha, die starke Fprte, sowie die Mint und die recht überaus religiöse Vanilla. Zusammen schaffen die Mädchen es immer wieder sich nicht nur in die wüstesten Abenteuer zu manövieren, sondern sich auch aus ihnen heraus zu boxen.