Galism

Welchem Teenager würde es wohl nicht gefallen, wenn seine Eltern ihn mal spontan für einige Monate allein zu Hause lassen und sich im Ausland ein schönes Leben machen? Da würde sich wohl keiner finden, der da nein zu sagt. Genau wie die drei Schwestern Nobara, Yuri und Ran Ugajin, deren abenteuerlustige Erzeuger sich einfach mal eine Menge Geld geliehen haben und sich nun auf eine längere Reise begeben. Sturmfreie Bude für die Mädels ist angesagt. Glauben die zumindest!

Doch ganz so leichtgläubig sind die Eltern dann doch nicht gewesen und haben für den Zeitraum ihrer Abwesenheit ausgerechnet den ehemaligen Schuldirektor der Mädchen eingestellt, der die drei nun im Auge behalten soll. Noch dazu ist er es, von dem sich das Paar das Geld für die Reise geliehen hat und das lässt er die Schwestern nun abarbeiten. Da sein Enkel, der niedliche Kento, die Nachfolge seines Großvaters an der Schule angetreten hat, bietet sich ein Job in der Schule natürlich an. Und Kenta hat da eine besondere Idee: da die Flure von so vielen Rüpeln unsicher gemacht werden und er die kaum alleine zügeln kann, sollen Yuri, Nobara und Ran ihre Augen offen halten und die Raufbolde beim Direktor verpetzen. Außerdem setzt er sie sozusagen als Undercover-Agentinnen ein, um der schuleigenen Mädchen-Gang das Handwerk zu legen. Nun, auch wenn den Schwestern diese Arbeit so gar nicht in den Kram passt, bleibt ihnen kaum was übrig. Da haben die beiden Alten ganz schön was auf die drei abgeladen. Und schon bald bekommt die jüngste Schwester Ran ein noch größeres Problem. Sie verliebt sich ausgerechnet in den größten Schulrowdy Yudai und sitzt nun zwischen den Stühlen. Auf der einen Seite ihr Job und ihre Schwestern, auf der anderen Yudai und seine Missetaten, die es zu verheimlichen gilt.

Suche
Profil
Gast
Style