Gall Force

Daten

  • Herkunft: Japan
  • Genre: Anime, Abenteuer, SiFi, Shounen
  • Serienumfang: 1 Episode (Spielfilm)
  • Erstausstrahlung: 1886
  • Endingtheme: “Ryote Ippai No Journey” von Kahoru Kohiruimaki
  • Regie: Katsuhito Akiyama
  • Drehbuch: Sukehiro Tomita
  • Musik: Ichizo Seo
  • Charakterdesign: Kenichi Sonoda
  • Romanvorlage von: Hideki Kakinuma

Zur Serie

Der in Japan entstandene Film entspringt einer Folge verschiedener „Gall Force Verfilmungen“. Nach den einzelnen Spielfilmen wie Gall Force, Gall Force the new Age wurde schliesslich noch eine Serie konzipiert. In insgesamt 86 Minuten Filmlänge wird die rasante Geschichte von einer Frauenrasse erzählt, die sich im Kriegszustand befindet. Die Story entspringt der Feder des Drehbuchautors „Sukehiro Tomita“, der sich seine Inspiration jedoch aus der Romanvorlage des Autors Hideki Kakinuma holte.

Für den melodramatischen Schlusssong „Ryote Ippai No Journey” sorgte der Musiker Kahoru Kohiruimaki. Das eigentliche musikalische Thema, entspringt jedoch der kreativen Ader von Ichizo Seo. Ihre unvergleichlichen Züge, verlieh den Charakteren, der Zeichner und Mangaka Kenichi Sonada.

Handlung

Man schreibt ein futuristisches Zeitalter. Eine mystische Rasse von Frauen erhob sich um in den Krieg zu ziehen. Ihr einziges Verlangen und Bestreben ist es die ihnen feindlich gesinnten Maschinenwesen zu vernichten. Jedoch verfügen beide Seiten über Waffensysteme deren Macht nahezu unvorstellbar gross ist. Es kursieren Gerüchte, dass die Waffenstärke sogar beide Parteien für immer vernichten könnte.

Im Laufe der Verfilmung wird der Zuschauer durch ein Experiment geführt, dass den beiden Kontrahenten nicht nur das Überleben sichern könnte, sondern vielmehr Etwas geben könnte, worüber sie schon längst nicht mehr zu träumen glaubten – den Frieden.