Gantz

Daten

  • Japanischer Originaltitel: Gantz
  • Genre: Komödie, Abenteuer, Drama, SciFi, Übernatürliches
  • Serienumfang: 26 Episoden
  • Titelsong: "Super Shooter" by Rip Slyme
  • Endingtheme: "Last Kiss" by Bonnie Pink
  • Regie: Ichiro Itano Drehbuch: Masashi Sogo
  • Musik: Natsuki Togawa
  • Veröffentlichung: 2004 – 2006

Zur Serie

Eigentlich stammt die Geschichte zur 26 Folgen langen Serie aus dem gleichnamigen Manga, welches hier wohl aus Vorlage und Grundstein diente. In den Jahre 2004 und 2006 wurde die Serie erstmalig in Japan, später aber auch in Europa ausgestrahlt Den Titelsong „Super Shooter“, zu der recht eigenwilligen Geschichte komponierte der Musiker Rip Slyme. Für das Endingtheme „Last Kiss“ war jedoch der Musiker Bonnie Pink verantwortlich. Die eigentlich musikalische Untermalung entsprang jedoch der kreativen Ader des Komponisten Natsuki Togawa.

Handlung

Die Geschichte „Gantz“ beschreibt die, der Jungen Kei Kurono und Masaru Kato, die bei dem Versuch einem Obdachlosen das Leben zu retten selbst von einer U-Bahn überfahren werden. Doch anstatt im Himmel oder der Hölle zu landen, finden die zwei Freunde sich in einer Apartmentwohnung Tokios wieder. Dort sind sie jedoch nicht allein, sondern treffen ebenfalls auf eine ganze Reihe verschiedener Personen die auch vom Tod ereilt wurden.

Inmitten des Raumes schwebt eine schwarze und mysteriöse Kugel die „Gantz“ genannt wird. Diese gibt den Personen eine Aufgabe. Innerhalb eines bestimmten Zeitraums, der etwas 60 – 90 Minuten lang ist, müssen die verstorbenen Ausserirdische in einem bestimmten Quadranten töten. Falls die Protagonisten sich weigern sollten oder die Aufgabe nicht erfolgreich bewältigen, wird eine Bombe in ihrem Gehirn explodieren und so die Verstorbenen töten. Als Hilfe dabei soll den Menschen die Information dienen, dass die Aliens recht prägnante Vorlieben aufweisen wie beispielsweise Vögel oder Lauchgemüse.

Damit der Schwierigkeitsgrad nicht zu hoch ist, wird von Gantz eine umfangreiche Anzahl an Waffen und speziellen Kampfausrüstungen zur Verfügung gestellt. Diese verleiht dem Träger nahezu übernatürliche Kräfte und schützt ihn vor physischen Fremdeinwirkungen. Nur mit diesem Dingen ausgestattet müssen sich Kei Kurono und Masaru Kato nun ihren Feinden stellen und einen Kampf zum Vergnügen Gantz auf Leben und Tod ausfechten. Nach jeder Runde werden sie wieder in ihre Ausganssituation im Appartmen teleportiert. Hat nun ein Spieler hundert Punkte erkämpfen können hat sich Gantz eine besonders grausame Überraschung erdacht. Dem Spieler stehen nun verschiedene Optionen zur Auswahl, entweder er lässt sich wieder, jedoch ohne Erinnerungen (lebendig) in sein altes Leben teleportieren oder sie erhalten eine weitere überragende Waffe mit dessen Hilfe sie erneute Punkte sammeln können. Nach jeden weiteren hundert ersammelten Punkten stehen ihnen dann drei neue Möglichkeiten zur Verfügung. Alternativ erwachen die Spieler in einem fremden Körper auf der getötet wurde um erneut Punkte zu sammeln. Wie sich Kurono und Kato nun entscheiden bleibt mit Spannung zu erwarten.

Charaktere

Kei Kurono

Eigentlich ist er ein 15-jähriger Schüler, der bislang ein ganz normales Leben führte. Viele seiner Mitschüler haben ihn aufgrund seines Mutes eine Menge Bewunderung geschenkt. Nachdem Versuch einen Obdachlosen zu retten, wird er selbst getötet und findet sich schliesslich mit seinem Freund in einem seltsamen Appartement wieder, wo er fortan für eine seltsame, schwarze Kugel kämpfen muss. Als Kämpfer scheint sich Kurono sehr gut zu bewähren. Bei seinen Kämpfen lernt er das Mädchen Kishimoto kennen, zu der er sich vom ersten Augenblick an hingezogen fühlt.

Masaru Kato

Er übernimmt eher den zurückhaltenden Part des Duos. Kato geht eigentlich jeder Konfrontation aus dem Weg und somit ist er mit der Situation fortan kämpfen zu müssen, nicht sehr zufrieden. In jeder Runde versucht er dank seines Edelmutes die neuen Teilnehmer zu retten, indem er sie unter anderem über das Spiel aufklärt. Er drängt sie schliesslich dazu nicht wegzulaufen und zu ihrem Schutz die Kampfanzüge zu tragen. Weiter hat er etwas nah am Wasser gebaut und bricht ab und an mal ein wenig in Tränen aus.

Kei Kishimoto

Sie ist das erste Mädchen in Gantz erste Mission. Im Appartement landete sie, da sie sich in ihrer Wohnung die Pulsadern aufschnitt. Dass diese Todesform für sie nicht die beste Wahl war, bemerkt sie jedoch erst, als sie nackt im Spiel landet. Kato rettete ihr schliesslich ihr Leben, als ein Mitspieler versuchte sie zu vergewaltigen. Meist ist sie ein recht wechselmütiger Mensch so, dass es recht schwierig scheint ihre aktuelle Stimmung zu erahnen.

Jouchiro Nishi

Er ging ursprünglich in die 8. Klasse bevor er den Freitod in Form eines Sprungs von einem Hochhausdach wählte. Im Gegensatz zu Kato und Kurono ist er schon eine ganze Weile im Spiel. Er stellt Gantz der Gruppe zunächst als eine Art Spiel vor, bei dem man 10 Millionen Yen gewinnen kann, welches angeblich von seinem eigenen Vater entwickelt wurde. Leider stellt sich sehr schnell heraus, dass er dies nur tut um seine Mitspieler von den Aliens abzulenken um daraus seinen eigenen Vorteil zu erhaschen.

Es scheint ihn mehr als zu befriedigen wenn er beobachten kann, wie seine Mitspieler nach und nach zu sterben scheinen. Dies führt schliesslich dazu, dass er nur noch für das Spiel und seine Rolle im Selbigen lebt. Dass er einst ein ganz normaler und sympathischer Junge wahr, hat er leider mittlerweile vergessen.