Gekijouban-Gintama-Kanketsu-hen-Yorozuya-yo-Eien-Nare

Gintoki trifft beim Betrachten eines Films auf einen “Filmräuber”, eine Figur der japanischen Kultur, die oft als Mann mit Videokamera als Kopf dargestellt wird. Nachdem er den Filmdieb für seine Taten gescholten hat, gerät er über das Kameraobjektiv in eine andere Welt. In dieser Welt sind 5 Jahre vergangen, und nicht nur das Land Edo hat sich in ein apokalyptisches Ödland verwandelt, sondern auch Kagura hat sich in eine schöne Frau ohne chinesische Sprachmuster verwandelt, Shinpachi hat sich in einen coolen Samurai verwandelt, der kein Tsukkomi mehr ist, und der Gintoki dieser Zeit ist verschwunden, obwohl man davon ausgeht, dass er tot ist. Gintoki ist entschlossen, die Wahrheit über die tödliche Krankheit herauszufinden, die Edo heimsucht, und auch die Gefühle von Kagura und Shinpachi zu verstehen, die sich mit dem Verschwinden ihres Anführers auseinanderzusetzen versuchen.