Geo Amor

Daten

  • Japanischer Originaltitel: Kishin Heidan
  • Alternativtitel: Alien Defender Geo-Armor: Kishin Corps
  • Genre: Abenteuer, Historisches, Mecha, SciFi
  • Serienumfang: 7 Episoden
  • Veröffentlichung: 1993 – 1994
  • Regie: Kazunori Mizuno, Takaaki Ishiyama
  • Musik: Kaoru Wada
  • Charakterdesign: Masayuki Goto
  • Romanvorlage von: Masaki Yamada

Zur Serie

Die in Japan entstandene Serie „Kishin Heidan“, wurde auch bekannt unter dem alternativen Titel „Alien Defender Geo-Amor“. Die Geschichte beschreibt in den insgesamt 7 Episoden, die düstere Vergangenheit des 3. Reiches, das durch die Hilfe von Ausserirdischen die Welt erobern möchte. Zunächst in Japan, erschien die Story auch im Jahre 1994 in Europa.

Die Musik zu dem futuristischen Geschichtsepos schrieb der Musiker Kaoru Wada, während der Zeichner Masayuki Goto für eine düstere Endzeitstimmung sorgte. Die Romanvorlage von Masaki Yamada, diente schliesslich als Quelle der Inspiration.

Handlung

Die Nazis gingen einst ein Bündnis mit einer ausserirdischen Lebensform ein um die Eroberung der gesamten Welt, sich erneut als neues Ziel zu setzen. Lediglich eine kleine Gruppe von Helden versucht die Machenschaften, die einst im 3. Reich schon von einer Zusammenkunft vereitelt wurden, erneut zu verhindern. Die Gruppe nennt sich auch die „Valian“ und bekämpft die Zielsetzung der Nazis nicht selten auch mit ihrem Leben.

Durch ihren Mut und ihre Tapferkeit scheint sie, obwohl es sich bei den Valains nur um eine sehr kleine Gruppe zu handelt, stellt die Organisation eine ernsthafte Gefahr für die Nazis und ihre neuen Bündnispartner dar. Mit Hilfe ihrer gigantischen Kampfmechas stellen sich die Valians immer wieder die Truppen des Feindes entgegen.