Haha wo Tazunete Sanzen Ri

Daten

  • Japanischer Originaltitel: Haha wo Tazunente Sanzen Ri
  • Alternativtitel: Marco
  • Veröffentlichung: 1976
  • Serienumfang: 52 Episoden
  • Titelsong: “Sougen no Marco” by Kumiko Oosugi
  • Endingtheme: “Kaasan Ohayou” by Kumiko Oosugi
  • Regie: Isao Takahata
  • Musik: Kôichi Sakata
  • Charakterdesign: Youichi Otabe
  • Broadcasting: Fuji TV

Zur Serie

Die bekannte Kinderserie „Haha wo Tazunente Sanzen Ri“ stammt ursprünglich aus Japan und eroberte im Sturm die Herzen diverser Kinder. Hierzulande mag sie wohl eher unter dem Titel „Marco“ bekannt geworden sein. Bereits im Jahre 1976 wurde das Konzept zur Serie entwickelt, zu der immerhin noch 20 Jahre später ein Remake verfilmt wurde. Die Regie zur Serie, führte der Regisseur Isao Takahata, der bereits eine Menge Erfahrung mit diversen anderen Projekten sammeln konnte.

Den passenden Titelsong „Sougen no Marco“, was sinngemäss soviel wie die Worte „Ciao Marco Ciao“ bedeutet, wurde vom Interpreten Kumiko Oosugi gesungen und komponiert. Gleiches trifft ebenfalls auf das recht bekannte Endingtheme „Kaasan Ohayou“ zu. Für die eigentliche musikalische Untermalung, welche die heiter bis traurige Geschichte des kleinen Jungen Marco unterstützt, konnte der Komponist Youichi Otabe gewonnen werden, der ebenfalls schon bei den unterschiedlichsten Anime-Projekten mitwirken konnte.

Für das unvergleichliche Charakterdesign, welches den einzelnen Protagonisten der Geschichte ihre unverwechselbaren Züge verlieh, war der Zeichner und Mangaka Youichi Otabe verantwortlich der ebenfalls seine Erfahrung auf diesem Gebiet unter Beweis stellen konnte.

Handlung

Held dieser Geschichte ist der kleine Marco. Eigentlich führt der Junge ein recht unbeschwertes Leben. Doch eines Tages bricht für den kleinen Marco eine Welt zusammen als er erfahren muss, dass seine Mutter ihn und seinen Vater Tonio verlassen hat, um nach Argentinien zu gehen. Die Familie benötigt dringend Geld und so macht Marcos Mutter sich schweren Herzens auf den Weg um ihrem Mann und ihrem Sohn aus dieser misslichen Lage ihrer finanziellen Situation zu helfen.

Nachdem die Sehnsucht nach seiner Mutter immer grösser wird, beschliesst der Junge kurzerhand das Land zu verlassen und sich auf die Suche nach ihr zu begeben. Eine lange und beschwerliche Reise besteht dem Jungen bevor und nicht immer scheint es einen Ausweg für Marco zu geben. Doch sein Wille und seine Sehnsucht nach seiner Mutter halten seinen Lebensmut aufrecht.