Hani Hani

Daten

  • Japanischer Originaltitel: Hani Hani: Operation Sanctuary
  • Alternativtitel: Operation Sanctuary
  • Genre: Komödie,
  • Serienumfang: 13 Folgen
  • Veröffentlichung: 2004
  • Titelsong: “Amulet” by Iizuka Mayumi
  • Endingtheme: “Happy Go! Let's Go!” by Iizuka Mayumi
  • Musik: Akifumi Tada
  • Regie: Shouji Jinno
  • Drehbuch: Kazuharu Sato, Tsutomu Kaneko
  • Charakterdesign: Norikatsu Nakano

Zur Serie

Die japanische Zeichentrickserie „Hani Hani“ entstand im Jahre 2004 und ist somit noch recht aktueller Natur. Mit ihrer leicht fantastischen Züge sowie ihrem Handlungsfaden, lässt sie sich dem Genre der Komödie und dem des SiFi zuordnen.

Den Titelsong „Amulet“ zur Serie schrieb der Musiker Izuka Mayumi, der ebenfalls für das Endingtheme „Happy Go!“ zu Rate gezogen wurde. Für das eigentliche musikalische Thema jedoch, konnte der Musiker Akifumi Tada gewonnen werden. Regie bei dem recht ungewöhnlichen Projekt führte der Regisseur Shouji Jinno, während das Drehbuch zur Geschichte das erfolgreiche vom Autoren-Duo „Kazuharu Sato, Tsutomu Kaneko“ konzipiert wurde.

Ihre unvergleichlichen Züge, verlieh den Charakteren der Zeichner und Mangaka Norikatsu Nakano.

Handlung

Naoki Kuzumi hatte es in der letzen Zeit, weiss Gott nicht immer leicht. Vor etwa fünf Jahren kamen ihre Eltern bei einem Unfall ums Leben. Nun lebt das Mädchen bei ihrer Tante und ihrem Onkel, sowie bei ihrem Cousin Matsuri. Auch Matsuri hat an einer harten Nuss zu knacken. Bis jetzt dachte er, dass sein Leben eigentlich immer recht gewöhnlich verlaufen ist, doch er kann sich an seine Vergangenheit nicht mehr erinnern.

Umso verdutzter ist der Junge auch, als er eines schönen und sonnigen Tages auf einer Bank sitzt um dort zu entspannen, als ihm buchstäblich ein rothaariges Mädchen, welches sich später als Mikoto vorstellt, vom Himmel fällt. Sie erklärt ihm, dass einiges dafür spräche, dass er ihr Bruder sei und sie eigentlich beide aus einer anderen Zeit stammen.