Katran

Das Manga entstand im Jahre 2004 und beschreibt in seinen insgesamt 2 Bänden die Geschichte der Sogre Familie, dessen beschauliches Leben durch einen kriegerischen Angriff zunächst empfindlich gestört wird. Im Mittelpunkt unserer Geschichte, stehen daher die beiden Brüder Nirrod und Riaud sowie die Abenteuer, die beide gemeinsam erleben.

Aufgrund der unterschiedlichen Handlungselemente lässt sich die Story den verschiedenen Genres wie beispielsweise dem der Komödie, der Fantasy und dem der Action-Genre zuordnen. Joker, dem Autor und Zeichner des Konzepts gelange es so, mittels seiner bunt gemischten Story eine breite Masse zu unterhalten. Dies blieb auch dem Eidalon Verlag nicht verborgen und es dauerte nicht lange, bis der Verlag sich der Herausgabe des Werkes annahm.

Daten

  • Japanischer Originaltitel: Katran
  • Genre: Komödie, Fantasy, Action
  • Anzahl der Bände: 2
  • Veröffentlichung: 2004 - 2005
  • Autor: Joker
  • Zeichner: Joker
  • Verlag: Eidalon Verlag

Handlung

Gemeinsam mit einer Familie sowie seinem Klan wohnt der Junge Nirrod in einem grossen Dorf im Norden Katrans. Aufgrund seiner Lage, gilt es als einer der sichersten Orte des Nordens. Das Dorf liegt wie eine Spitze auf einer Felsnadel und scheint fast uneinnehmbar. Folglich dient es als Haupthandelspunkt der Region.

Wohlbehütet verbringt Nirrod dort eine sorglose Kindheit inmitten im Schosse seines Klans. Doch das friedliche Leben scheint bedroht. Eines Tages wird das beschauliche Dorf von einer getarnten Kriegsflotte angegriffen. Nirrod und sein kleinerer Bruder werden vom Feind angegriffen und müssen von nun an zusehen, wie sie alleine zu Recht kommen.

Bemerkung

Bei der Geschichte handelt es sich um eine gut realisierte Fantasy-Story mit einem Quäntchen Magie. Klassische Elemente wie beispielsweise Luftschiffe, üble Bösewichte und Verrat, Schuld und Sühne werden behandelt.

Joker, der Autor und Zeichner der Geschichte besitzt die Eigenschaft eine amüsante Mischung verschiedener Stilelemente zu verwenden. Einerseits ist die Leserichtung deutsch und auch die Sprechblasen sind der westlichen Welt angepasst, aber andererseits besitzt das Comic auch eine Menge fernöstlicher Komponenten. Aber auch amerikanischer Komponenten finden sich in der Geschichte wieder, so dass es sich zu einem bunten aber gleichermassen würzigen Mix zusammenfügt.

Gewöhnungsbedürftig ist jedoch der Strich des Zeichners. Dieser stellt sich als ungewöhnlich breit dar. Jedoch wird der geneigte Leser diese Parallele zu den Corben Objekten bereits wieder erkennen.

Am Ende eines jeden Bandes wird der Leser darauf hingewiesen, wie man schliesslich ein deutsches Comic zu lesen hat. Dies bietet ein weiteres freches und gleichermassen witziges Schmankerl. Es wird deutlich aufgezeigt, wie man mit Vorurteilen zwischen den verschiedenen Kulturen zu kämpfen hat.

Dies ist jedoch mit Nichten die einzige Stelle, welche für Erheiterung sorgt. Auffällig ist jedoch der Humor der Geschichte, der unseren heimischen Reihen entspringt. Das soll jedoch nicht heissen, dass es sich bei der Geschichte nur für Leser unserer Breitengrade handelt.

Ein klares Manko beschreibt jedoch das Niveau der Geschichte. Denn bei Katran handelt es sich um ein 0/8/15 Comic. Jedoch sorgt es für hinreichend Unterhaltung.

Charaktere

Nirrod _ ta dókh de Sogre

Er ist mit seinen 14 Jahren ein recht aufgewecktes Kerlchen. Ebenso frech und eigenwillig wie schlau und pfiffig, geht der junge Bursche stets seinen Weg. Seine Zauberkünste werden bei Meister Moshr ausgebildet. Nirrod nennt diesen auch liebevoll „Opa“. Ein wirklich grosser Zauberer wird der Junge wohl nicht werden, denn dazu sind seine Fähigkeiten wohl nicht ausgeprägt genug.

Seine wohl grösste Leidenschaft ist das spielen des Kartenspiels „Persch“. Auch zeichnet sich der junge Zauberer durch seine aufgeweckte Art aus, die es ihm ermöglicht in Windeseile Freundschaften zu schliessen.

Riaud _ ta dókh de Sogre

Er ist Nirrods kleiner Bruder und handelt meist wesentlich besonnener. Seine überlegte Art ist es auch, die den Jungen oft dazu veranlasst seine kindliche Art zu seinem Vorteil einzusetzen. Dies tut er oft nur, um Nirrod eins auszuwischen.

Zwar existieren zwischen den Brüdern stetige Streitereien, jedoch ist die Beziehung untereinander ebenso durch ein festes und inniges Band geprägt. Offensichtlich vermag dies niemand zu zerstören.

Sogre _ ta dókh de Toran

Er ist Vater der beiden doch so ungleich wirkenden Brüder und Oberhaupt des Klans der Nedro Klaw. Sein Führungsgeschick hat ihn schon vor so manch unangenehmer Situation bewahrt. Die Dorfbewohner begegnen ihm mit Respekt und Höflichkeit – dies obwohl er hin und wieder einen über seinen Durst trinkt.

Lisra _ ta dókh de Ruvën

Sie ist die Mutter der Brüder und stilles Familienoberhaupt. Trifft die weise Frau eine Entscheidung, wird diese wohl niemals angezweifelt. Mit der Kampfkunst im Schwertkampf kann sie sich ebenso mit allen männlichen Bewohner messen, wie mit Hilfe ihrer Weisheit. Jedoch auch ohne Waffen ist Lisra eine gefährliche Gegnerin. Die gutmütige Frau bevorzugt es meist einen Konflikt mit den Waffen Worten, anstelle ihres Schwertes zu lösen.

Suche
Profil
Gast
Style