Kenran Butoh Sai

Kenran_Butoh_Sai.jpg

Die Serie „Kenran Butoh Sai“, welche auch den Alternativtitel „The Mars Daybreak“ trägt, wurde erstmalig im Jahre 2004 ausgestrahlt. In den insgesamt 26 Folgen, werden die Abenteuer des Gelegenheitsarbeiters Gram, der auf dem Wasserplaneten Mars lebt, erzählt.

Den Titelsong “Take Back” sowie das Endingtheme “Aoi Tabibito (Blue Travelers)” kreierten die Musiker G B Shelter und Takatsugu Tsumabuki.

Regie bei dem Projekt, führte der Regisseur Kunihiro Mori, der seine Erfahrung bereits in diversen anderen Mecha-Produktionen unter Beweis stellen konnte. Hierbei handelt es sich unter anderem um Produktionen wie beispielsweise Geschichten die im bekannten Gundam-Universum spielten. Die einzelnen und liebevoll gestalteten Charaktere entspringen allesamt der Feder des Zeichners Koji Ousaka.

Daten

  • Alternativer Titel: Gorgeous Tango: The Mars Daybreak
  • Genre: Adventure, Comedy, Mecha, Romance, Science Fiction, Shounen
  • Serienumfang: 26 Episoden a 24 Minuten
  • Veröffentlichung: 2004
  • Titelsong: “Take Back” von G B Shelter
  • Endingtheme: “Aoi Tabibito (Blue Travelers)” von Takatsugu Tsumabuki
  • Regie: Kunihiro Mori
  • Drehbuch: Dai Sato, Jiro Takayama, Megumi Shimizu, Miya Asakawa, Yutaka Nada, Yuuichi Nomura
  • Charakterdesign: Koji Ousaka

Vorgeschichte

Die Menschheit versuchte einst den Mars zu besiedeln und ihn seinen Lebensbedürfnissen anzupassen. Wissenschaftler planten einst die Schmelzung der Polkappen, damit dem Mensch, genügend Wasserressourcen auf dem unwirtlichen Planeten zur Verfügung stünde.

Dich Leider verlief das Experiment nicht so wie geplant und so kam es zu einer Katastrophe. Schliesslich wurde der ganze Plant überflutet und die Menschen mussten lernen sich mit dem Wasser zu arrangieren.

Handlung

Gram River führt kein leichtes Leben. Er ist Gelegenheitsarbeiter auf dem Wasserplaneten Mars, der fast keinen Job ablehnt und stets sein bestes gibt. Als er nach getaner Arbeit nach Hause kommt, glaubt er noch, dass für ihn ein ganz normaler Arbeitstag endet. Doch er täuscht sich.

Sein kleiner Mitbewohner Bon hat sich dazu anheuern lassen en Lagerhaus auszuräumen und bevor Gram sich darüber klar wird, steht auch schon die Erdarmee in seiner Tür. Erst jetzt versteht er, dass er und Bon in eine Falle getappt sind.

Bei seinen und Bons Auftraggebern handelt es sich offensichtlich um eine Piratenbande, die sich im rechten Moment aus dem Staub gemacht hat, bevor die zwei etwas erklären können. So versuchen Bon und Gram mittels eines Krams vor der Erdarmee zu flüchten.

Die Flucht endet recht jäh im kühlen Nass, wobei sich Bon noch gerade eben aufs Trockene retten kann. Gram hingegen trifft es nicht so gut, er muss sich als Taucher behaupten. Doch auch ihm soll es gelingen sich zu retten. Gerade es alles schon zu spät für ihn zu sein scheint, schwimmen ein paar weisse „Round Buckler“ im Wasser herum und können ihm das Leben retten.

In einem der Mechas sitzt der freche Kibô, der mitsamt Gram direkt auf die Erdarmee hinzu steuert um sie ein wenig zu ärgern. Doch zur Erleichterung Grams macht er rechtzeitig kehrt, bevor es brenzlich wird und kehrt zurück auf das Piratenschiff.

Zur freudigen Überraschung wird Gram auf dem Piratenschiff Yoake mit offenen Armen empfangen. Als die raue Bande ihm dann zu allem Überfluss noch einen gut bezahlten Job anbieten kommt Gram nicht umher und nimmt diesen kurzerhand an. Für Gram soll eine ereignisreiche Zeit beginnen.

Suche
Profil
Gast
Style