Marcelino Pan y Vino

Marcelino_Pan_y_Vino.PNG

Bei „Marcelino“ handelt es sich um eines der wenigen europäischen Animes. Entstanden im Jahre 2000 basiert die Geschichte auf der Romanvorlage von dem Autor „Jose Maria Sanchez-Silva“.

In den 52 Episoden wird die Geschichte des jungen Waisen Marcelino und dessen Abenteuer erzählt. Aufgrund der unterschiedlichen Handlungselemente lässt sich die Story den Genres Abenteuer, Schicksalsschläge und dem der Komödie zuordnen.

Handlung

  • Herkunft: Espana
  • Spanischer Originaltitel: Marcelino pan y vino
  • Englischer Originaltitel: Marcelino
  • Französischer Originaltitel: Marcelino
  • Portugiesischer Originaltitel: Marcelino, Pao e Vinho
  • Genre: Schicksalsschläge, Komisches, Abenteuer
  • Serienumfang: 52 Folgen
  • Veröffentlichung: 2000 - 2002
  • Romanvorlage von: Jose Maria Sanchez-Silva

Handlung

Zu Beginn dieser Geschichte lernen wir den kleinen Waisenjungen Marcelino kennen. Dieser ist Waisenjunge und wächst in einem Kloster auf. Der Junge weiss nicht woher er stammt und wie er in die Obhut der schützenden Klostermauern gelangt ist. Doch eines Tages trifft Marcelino auf das Zigeunermädchen Candela. Diese scheint seltsamerweise eine ganze Menge über Marcelino zu wissen.

Candela beginnt zu erzählen. Ihre Geschichte beginnt im April vor einigen Jahren. Es sei eine düstere Aprilnacht gewesen und eine bettelarme Frau legt ein Baby vor die Toren eines Klosters. Doch bevor sich die Möchte, die das Kloster bewohnen des Kindes annehmen können, wird es von dem Wildschwein Hektor in den Wald verschleppt. Leo, der Klosterhund hält in dieser Nacht glücklicherweise Wache und folgt Hektor in den Wald. So gelingt es ihm Marcelino zu retten und zurück zu den Mönchen zu bringen. Es dauert nicht lang und die Bewohner des Klosters schliessen das Mündel in ihr Herz.

Suche
Profil
Gast
Style