Nagasarete Airantou

Nagasarete_Airantou.PNG

Die Geschichte „Nagasarete Airantou“ – hierzulande wohl eher bekannt unter dem englischen Titel „Casted Away – Airan Island“, entstand im Jahre 2007 und wurde auch in diesem ausgestrahlt. In den insgesamt 26 Episoden der Serie wird die Geschichte um den Jungen Tohoin erzählt, der als 14-jähriger auf einer Insel strandet, die allein von Frauen bewohnt wird.

Die einzelnen Figuren stammen allesamt aus der Feder des Charakterdesigners Naoto Hosoda, der es mit seinem unvergleichlichen Strich schaffte, den einzelnen Figuren ihren Charme zu verleihen.

Die Musik entspringt der kreativen Ader des Komponisten Hiromi Mizutani, dem es gelang mit seiner langjährigen Erfahrung ein unvergleichliches Flair zu verleihen. Die Serie wurde aufgrund ihres grossen Erfolges nicht nur in Japan, sondern auch in weiten Teilen Europas ausgestrahlt. Hier reichen sich Humor und Slapstick einander die Hände.

Daten

  • Japanischer Originaltitel: Nagasarete_Airantou
  • Englischer Originaltitel: Casted Away - Airan Island
  • Genre: Komödie, Romantik
  • Serienumfang: 26
  • Regie: Hideki Okamoto
  • Musik: Hiromi Mizutani
  • Charakterdesign: Naoto Hosoda

Handlung

Der 14-jährige Tohoin treibt hilflos auf dem Ozean herum. Lediglich sein Rettungsring hält den Jungen noch über Wasser. Frustriert gibt er seinem Vater die Schuld mit dem er sich vor einiger Zeit gestritten hat.

Gerade als er denkt, dass ihm nun sein letztes Stündchen geschlagen hat, wird er an Land einer merkwürdigen Insel gespült. Schnell merkt er, dass er dort nicht alleine ist, denn die Insel wird bewohnt von Frauen – und NUR von Frauen.

Die hübschen Bewohnerinnen der Insel fackeln nicht lange und fischen den verdatterten Jungen kurzerhand aus dem Wasser, um ihn auch gleich zu verarzten. Eigentlich gibt es schlimmeres, doch schnell wird Tohoin klar, dass er als einziges männliches Wesen auf der Insel sofort zum Ziel so manch heiratswilliger Frau wird.

Der Junge setzt nun alles daran, die Insel so schnell es geht wieder zu verlassen. Doch dies scheint gar nicht so einfach, denn die Insel scheint von einem unüberwindbaren Strudel umgeben. Doch er will und kann sich einfach nicht mit dem Gedanken abfinden, dass er sich in die Fesseln der Ehe begeben soll. Und so ist es auch nicht verwunderlich, dass der Junge nicht aufgibt und wacker nach einem Weg sucht, wie er der Insel für immer den Rücken kehren kann. Bleibt nun noch mit Spannung zu erwarten, ob dem Jungen sein Vorhaben gelingen wird.

Suche
Profil
Gast
Style