Neko no Ongashi

Neko_no_Ongaeshi.jpg

Der TV-Film Neko no Ongaeshi entstand im Jahre 2002 und wurde bis ins Jahr ausgestrahlt. Aufgrund des grossen Erfolges wurde die Geschichte um das Mädchen im Katzenreich später auch in weiten Teilen Europas ausgestrahlt. Regie bei diesem Projekt führte der Serien- und Filmemacher Hiroyuki Morita, während die Musik aus der Feder des Komponisten Yuuji Nomi entspringt. Das Design der einzelnen Figuren übernahm der Zeichner Satoko Morikawa. Drehbuch und Skript hingegen stammt aus der Hand des Autoren Reiko Yoshida. Aufgrund der unterschiedlichen Handlungselemente lässt sich die Geschichte dem Genre Abenteuer und Fantasy zuordnen.

Daten

  • Japanischer Originaltitel: Neko no Ongaeshi
  • Deutscher Originaltitel: Das Königreich der Katzen
  • Spanischer Originaltitel: El Regreso del Gato
  • Spanischer Alternativtitel: Haru en el reino de los gatos
  • Dänischer Originaltitel: Katteprinsen
  • Französischer Originaltitel: Le royaume des chats
  • Polnischer Originaltitel: Narzeczona dla kota
  • Portugiesischer Originaltitel: O Reino dos Gato
  • Genre: Abenteuer, Fantasy
  • Serienumfang: 1 Episode
  • Veröffentlichung: 2002 - 2007
  • Regie: Hiroyuki Morita
  • Drehbuch: Reiko Yoshida
  • Musik: Yuuji Nomi
  • Charakterdesign: Satoko Morikawa

Handlung

Die Schülerin Haru Yoshioka ist 17 Jahre alt und vor allem für die Tatsache bekannt, dass sie oft zu spät kommt. Als sie eines Tages mal wieder ein wenig trödelt und zu spät zum Unterricht kommt, lacht ausgerechnet ihr Schwarm sie aus. Ihr Nachhauseweg verläuft nicht weniger unspektakulär. Zusammen mit ihrer Freundin Hiromi, sieht sie eine kleine Katze, die Gefahr läuft, von einem Lastwagen überfahren zu werden. Noch bevor sie einen anderen Gedanken fassen kann, springt sie vor den Lastwagen und rettet den Kater, der sich zu ihrer eigenen Überraschung den Stab von den Schultern abklopft und sich herzlich bei Ihr bedankt.

Noch in derselben Nacht, bemerkt sie, wie sich eine grosse Unruhe unter den Katzen in ihrer Nachbarschaft ausbreitet. Die Unruhe weitet sich schliesslich zu einer Prozession aus und zu allem Überfluss bekommt die Retterin noch eine Schriftrolle überreicht. Diese beinhaltet die Wohltaten, die die Katzen ihr zukommen lassen möchten.

Bei einer dieser Wohltaten handelt es sich um die Saat von Katzenminze. Über Nacht wächst nun ein Dschungel von dem von Katzen geliebten Gewächs vor ihrem Haus, was zur Folge hat, dass ihr fortan alle Katzen in Massen nachlaufen. Dies scheint sich eher zu einer Plage zu entwickeln als zu einer Wohltat. Auch ihr Schulalltag bleibt nicht verschont, so findet sie in ihrem Schulspind eines Tages unzählige Mengen von Mäusen – ein ungewöhnliches Geschenk wie das Mädchen findet.

Dies all war jedoch nur der Anfang, denn letztlich bekommt das Mädchen noch Besuch von Natori, der Sekretärin des Katzenkönigs höchstpersönlich. Sie lädt Haru ein, sie im den König im Katzenreich zu besuchen. Haru schwant böses, denn eigentlich soll sie dort mit dem Prinzen der Katzen vermählt werden. Vor lauter Verzweiflung macht sich das Mädchen auf in Richtung Katzenbüro. Nach einigem Hin und her findet sie dieses auch schliesslich und ihr stellt sich ein aristokratischer Kater mit Namen Humbert von Gikkingen – auch der Der Baron genannt vor.

Noch während sie sich im Haus des Barons befindet, kommt eine Horde von Katzen herein gestürmt und entführt sie wieder in ihr Reich. Der Baron zögert nicht lange und verfolgt den Endführertrupp sofort. Was man Haru nämlich nicht gesagt hat ist die Tatsache, dass sie, wenn sie nicht bis zur nächsten Morgendämmerung in der Katzenwelt aufhält, nimmt sie die auch die Gestalt einer Katze an. Mit der Hilfe des Barons gelingt es Haru schliesslich wieder zurück in ihre Welt zu kehren. Während der Reise keimen jedoch in ihr Gefühle auf, die sich nicht vermutet hätte – hat sie sich wirklich in den Baron verliebt?

Suche
Profil
Gast
Style