Otogizoushi

otogizoushi.jpg

Die Geschichte zu ‘‘Otogizoushi‘‘ – auch bekannt unter dem englischsprachigen Originaltitel ‘‘OTOGI ZOSHI - The Legend of Magatama‘‘ entstand im Jahre 2004 und wurde auch erstmalig in diesem Jahr ausgestrahlt.

Erzählt werden in den insgesamt 26 Episoden die Abenteuer der jungen Samurai Hikaru, die in die Fussstapfen ihres älteren Bruders treten muss und somit ein schweres Erbe antritt. Aufgrund der unterschiedlichen Handlungselemente lässt sich die Story dem Genre des Historischen, dem des Abenteuer und dem Genres des Samurai zuordnen.

Für die Regie wurde das Trio Hisashi Ezura, Mizuho Nishikubo und Tetsuya Nishio herangezogen. Diese konnten ihre Erfahrung die sich bereits in diversen Projekten sammeln konnten, hier erfolgreich mit einbringen. Die Story und somit das Drehbuch entspringt der Feder der Autoren Hidetoshi Kezuka, Jun'ichi Fujisaku, Midori Gotou, Yoshiki Sakurai und Yutaka Oomatsu. Jeder der Autoren nahm sich einzelner Kapitel der Geschichte an.

Das musikalische Thema zur Geschichte stammt von niemand geringerem als Hideki Taniuchi, Kenji Kawai, während die einzelnen Figuren allesamt aus der Hand des Zeichners und Mangaks Kazuchika Kise stammen.

Zur Daten

  • Japanischer Originaltitel: Otogizoushi
  • Alternativer Titel: Otogi Zushi
  • Englischer Originaltitel: OTOGI ZOSHI - The Legend of Magatama
  • Genre: Abenteuer, Historisches, Samurai
  • Serienumfang: 26 Episoden
  • Veröffentlichung: 2004 - 2005
  • Regie: Hisashi Ezura, Mizuho Nishikubo, Tetsuya Nishio
  • Drehbuch: Hidetoshi Kezuka, Jun'ichi Fujisaku, Midori Gotou, Yoshiki Sakurai, Yutaka Oomatsu
  • Musik: Hideki Taniuchi, Kenji Kawai
  • Charakterdesign: Kazuchika Kise

Handlung

Man schreibt ein altes Zeitalter Japans. Irgendwo im Kapital begingt unsere Geschichte. Die Stadt Kyoto hat ihren Ruhm und Glanz seit langem verloren. Die Bewohner der Stadt denken lediglich an ihren Vorteil und scheinen nur noch von Gier getrieben zu sein. Die Zeit der ehrenhaften Samurai ist schon lange vorbei.

Die Bewohner der Stadt leiden, jene, die noch ein ehrenhaftes Leben führen, leiden an einer Hungersnot. Andere wiederum unter einer weitverbreiteten Krankheit. Unfähig die Geschichte der Stadt zu lenken, sucht man nach Hilfe. Die Gerichte der Stadt beschliessen den für seine Bogenkünste bekannten Samurai Monamoto no Raiko zu schicken, damit er sich auf die Suche nach einem legendären Edelstein begebe.

Der Stein soll einer Legende nach – die Macht besitzen, die Erde und somit die Stadt wieder ins Licht zu führen. Leider scheint der Plan nicht aufzugehen, denn auch Raiko wird von einer schrecklichen Krankheit befallen.

Doch es besteht noch Hoffnung. Raikos Schwester Hikaru beschliesst in die Fusstapfen ihres älteren Bruders zu treten und macht sich auf die gefährliche Suche nach dem Edelstein. Das Mädchen hat es nicht leicht, zudem scheint keiner von dem Verwechslungsspiel zu ahnen.

Bemerkung

Im Allgemeinen ist das Anime sehr zu empfehlen. Zwar ändern sich im Laufe der Geschichte ein wenig die Handlungsschwerpunkte, doch ändert dies an der Qualität der Geschichte nichts. Es gelang der kompletten Crew die Geschichte wunderschön aufzubereiten und auch die Tatsache, dass einzelne Personen in dem Plot wiedergeboren werden wurde passend in die Geschichte integriert.

Suche
Profil
Gast
Style