Princess Ai - Rumors from the other Side

princessai-rumorsfromtheotherside.bmp

Bei „Princess Ai – Rumors from the other Side” handelt es sich um einen Sammelband, der verschiedene Kurzgeschichten beinhaltet. Die Geschichten stammen allesamt aus den USA mit denen eine Vielzahl der Autoren ihr Debut, zum Besten gaben. Erschienen ist das Werk im Jahre 2008 beim bekannten Tokoypop-Verlag.

Daten

  • Herkunft: USA
  • Englischer Originaltitel: Princess Ai – Rumors from the other Side
  • Anzahl der Bände: 1
  • Veröffentlichung: 2008
  • Verlag: Tokyopop

Handlung

Die Geschichte zu „Princess Ai – Rumors form the other Side“ beschreibt eine Sammlung von Kurzgeschichten amerikanischer und koreanischer Zeichner und Autoren. Alle Geschichten drehen sich um die Liebe und Freundschaft.

In den einzelnen Geschichten werden verschiedene Aspekte dargestellt. So erfährt der Leser beispielsweise in „The last Song of Paradise“, wie sich Menschen die Flügel oder gar das Verschwinden der Liebe erklären.

„A littel La-Ai“ beschreibt wiederum die Geschichte von Meggi, die eines Tages durch einen Zufall geschrumpft wird. Ärgerlicherweise kann sich Meggi nicht mehr daran erinnern, wie man den Schrumpfvorgang rückgängig machen kann.

In „Weird“ wird geschildert, wie eine Liebesgeschichte aus der Sicht von Mika oder Princess Ai gesehen wird. Diese spielt hier sogar die Rolle einer Superheldin.

Alle Geschichten – egal wie unterschiedlich sie in ihrer Umsetzung realisiert wurde, zeigen eine humorvolle Komponente auf. Auch grafisch kann sich das Manga sehen lassen. Die unterschiedlichen Autoren bieten eine Vielzahl an Facetten ihrer Zeichenkünste.

Suche
Profil
Gast
Style